1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Hoffnung für Frankfurt an der Oder

Die Chancen für eine Rückgabe der letzten Bleiglasfenster der Marienkirche in Frankfurt (Oder) durch Russland sind offenbar gestiegen. Das habe die Direktorin des Moskauer "Puschkin-Museums für darstellende Künste", Irina Antonowa, angedeutet, berichtet die "Märkische Oderzeitung" (Montag). In dem Museum befinden sich seit dem Zweiten Weltkrieg die sechs mittelalterlichen Kirchenfenster. Ähnlich hatte sich bereits Mitte März Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) geäußert.

Sie würde sich über eine Einladung in die Oderstadt freuen, sagte Antonowa der Zeitung. "Wenn die Frankfurter ein so großes Interesse haben, dann werden auch die anderen Scheiben kommen." Drei Fenster aus 111 Bildern waren bereits 2002 aus Sankt Petersburg zurückgekehrt. Sie wurden seitdem restauriert und sollen in diesem Juni eingebaut werden. Frankfurts Oberbürgermeister Martin Patzelt (CDU) sagte, dass er Antonowa gern persönlich an die Oder einladen würde.