1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Champions-League-Playoffs

Hoffenheim verliert knapp gegen Liverpool

Bei ihrer Europapokal-Premiere ist die TSG 1899 Hoffenheim dem FC Liverpool ein ebenbürtiger Gegner. Lediglich die Chancenverwertung macht dem Außenseiter einen Strich durch die Rechnung.

TSG 1899 HOFFENHEIM - FC LIVERPOOL    1:2 (0:1)

Trotz eines couragierten Auftritts hat die TSG Hoffenheim im Playoff-Hinspiel der Champions League gegen das Team von Trainer Jürgen Klopp verloren. Ein spätes Tor von Mark Uth (87. Minute) reichte der Truppe von Julian Nagelsmann nicht mehr. Vor 25.568 Zuschauern schockte zunächst der 18 Jahre alte Trent Alexander-Arnold mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 35. Minute die über weite Phasen dominierenden Hoffenheimer, für die Andrej Kramaric mit einem kläglich verschossenen Elfmeter die größte Möglichkeit vergab (12.). Eine abgefälschte Flanke von James Milner landete zum zweiten Treffer im TSG-Tor (75.). Das Joker-Tor von Uth weckte zwar noch geringe Hoffnungen für das Rückspiel in acht Tagen in Liverpool. Allerdings hat bislang noch nie eine deutsche Mannschaft an der Anfield Road gewinnen können. 

Spiel verpasst? Hier gibt es die gesamte Partie in unserem Liveticker zum Nachlesen:

22:50 Uhr: "Wir hätten es verdient gehabt, zumindest Unentschieden zu spielen", ärgert sich Julian Nagelsmann ein wenig. "Wir haben mutig gespielt. In der zweiten Halbzeit waren wir ein bisschen zu offen, haben zu viel riskiert. Der Spielverlauf mit dem verschossenen Elfmeter war nicht ganz glücklich für uns."

22:45 Uhr: Hoffenheims Torschütze Mark Uth gibt die Hoffnung trotz der Niederlage nicht auf: "Wir hatten mehr Ballbesitz und mehr Chancen. Wenn wir in der ersten Halbzeit die Tore machen, dann gehen wir als Sieger vom Platz", sagt er. "Leider haben wir die Tore nicht gemacht. Dann war es ein offener Schlagabtausch. Es ist alles noch offen."

22:42 Uhr: "Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten und wenig Torchancen zugelassen", sagt Liverpools Emre Can im ZDF-Interview. Allerdings will der deutsche Nationalspieler noch nichts von einer Vorentscheidung wissen: "Wir müssen in einer Woche wieder 100 Prozent geben."

22:41 Uhr: Unter dem Strich können Nagelsmann und Co. mit dem Auftritt zufrieden sein. Es war eine Partie auf Augenhöhe. Allerdings werden sich die Hoffenheimer ärgern, dass nicht doch mehr herausgesprungen ist. Die Möglichkeiten waren da. Doch der schwache Elfmeter und zu viele Ungenauigkeiten in der Chancenverwertung haben ein besseres Ergebnis verhindert.  

ABPFIFF: Das war es. Mit einer 1:2-Niederlage endet die Europapokalpremiere der TSG Hoffenheim.

94. Spielminute: Gute Tat von Baumann, der noch einmal einen Schlenzer von Liverpool entschärft.

91. Spielminute: Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. Hoffenheim bekommt einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen. Der Ball segelt in den Strafraum, doch Hübners Kopfball geht ein paar Zentimeter drüber.

89. Spielminute: Letzter Wechsel bei den Liverpoolern: Grujic kommt für den schnellen Mané. Hoffenheim drängt weiter, doch Kramaric kommt nicht ganz an eine Flanke heran.

87. Spielminute: Jetzt hat es doch endlich geklappt. Uth setzt sich mit Wucht durch und schießt ebenso wuchtig flach ins rechte untere Toreck. Der Stürmer bringt die TSG damit auf 1:2 heran.

84. Spielminute: Hoffenheim drängt, und die Lücken in der Abwehr werden dementsprechend größer. Mané schießt nach einem Konter aus halblinker Position, verzieht den Ball aber. Glück für die TSG. Klopp wechselt Firmino aus und bringt Solanke.

82. Spielminute: Da ist die Chance! Amiri bekommt den Ball im Strafraum aufgelegt und zieht direkt ab, doch Mignolet ist schnell genug unten und pariert den Schuss.

79. Spielminute: Liverpool zieht sich trotz der komfortablen Führung nicht zurück. Im Gegenteil: Die Reds pressen die Hoffenheimer Verteidigung schon beim Spielaufbau fast bis zur eigenen Torauslinie hinten rein. So wird es schwer für die TSG. 

77. Spielminute: Gelbe Karte für Hoffenheims Hübner nach einem rustikalen Einsatz gegen Firmino.

74. Spielminute: Es kommt noch dicker für Hoffenheim. Liverpool führt einen Freistoß schnell aus. Der Ball ruht zwar nicht, doch der Schiedsrichter lässt die Engländer gewähren. Milner ist auf der linken Seite völlig frei. Seine Flanke wird leicht abgefälscht und senkt sich ins lange Eck über Baumann hinweg. 0:2 aus Sicht der TSG.

71. Spielminute: Unterdessen ist Gnabry vom Feld gegangen. Nagelsmann hat ihn gegen Mark Uth ausgetauscht.

70. Spielminute: Nach einem Fehler im Spielaufbau fängt Liverpool den Ball in Hoffenheims Hälfte ab. Salah wird geschickt, doch seinen Flachschuss kann Baumann zur Ecke abwehren. Die kommt gefährlich, doch erneut ist Baumann beim Kopfball von Lovren zur Stelle

66. Spielminute: Die TSG geht bei einer ganzen Serie von Eckstößen leer aus. Einmal segelt Mignolet unter dem Ball durch, doch echte Torgefahr kommt dennoch nicht auf. 

63. Spielminute: Auch Klopp wechselt jetzt aus: LFC-Kapitän Henderson geht vom Feld, Englands Nationalspieler Milner kommt für ihn herein und übernimmt direkt die Binde.

59. Spielminute: Es bleibt das gleiche Bild wie vor der Pause: Hoffenheim hat zwar Ballkontrolle, doch alle Aktionen in Richtung Liverpooler Tor fruchten nicht. Mal ist ein Pass zu lang, mal wird die Flanke geblockt oder es fehlen einige Meter zum Ball.

55. Spielminute: Der Torschütze Alexander-Arnold sieht Gelb. Da hat er sich nach einem Einwurf ein wenig zu heftig bei Schiedsrichter Kuipers beschwert.

53. Spielminute: Und gleich der nächste Wechsel: Amiri ersetzt bei der TSG den glücklosen Rupp.

52. Spielminute: Nagelsmann wechselt Bicakcic aus und bringt für ihn den Ex-Gladbacher Nordtveit.

49. Spielminute: Bitter! Der Ball schlägt im Liverpooler Tor ein, doch Torschütze Gnabry stand zuvor knapp im Abseits. Der Schiedsrichter gibt das Tor zurecht nicht.

47. Spielminute: Auf der anderen Seite setzt sich Mané an der Grundlinie gegen Bicakcic durch und bedient Firmino in der Mitte. Doch der Ex-Hoffenheimer scheitert zentral aus vier Metern Torentfernung an Baumann.

46. Spielminute: Es geht weiter und gleich versucht es Gnabry über links. Die Flanke wird abgeblockt, danach steht Wagner im Abseits. Doch man merkt sofort: Hoffenheim will das Spiel drehen.

PAUSE: Kurz vor dem Abpfiff hat Mané noch einmal eine gute Chance, doch sein Kopfball nach einer Ecke geht knapp links an Baumanns Tor vorbei. Glück für Hoffenheim, das mit der ersten Halbzeit trotz des verschossenen Elfmeters insgesamt zufrieden sein kann. Allerdings wird Nagelsmann in der Kabine wohl anmahnen, dass in Halbzeit zwei die Chancen konsequenter herausgespielt und genutzt werden müssen. Die Möglichkeiten waren da - nur der letzte Pass war oft zu ungenau. 

43. Spielminute: Eine Riesenchance für die TSG: Erst versucht es Gnabry, dessen Schuss geblockt wird, dann schiebt Wagner den zweiten Versuch knapp vorbei. Der Ball touchiert wohl sogar noch den Pfosten. 

40. Spielminute: Wie reagiert die TSG auf den Rückstand? Bisher agierten die Blauen auf Augenhöhe mit den Engländern, die jetzt allerdings Selbstbewusstsein getankt haben und den Druck erhöhen. Offenbar will Klopps Truppe direkt nachlegen.

35. Spielminute: Und der Freistoß sitzt! TOR für den FC Liverpool. Der 18-jährige Alexander-Arnold zirkelt den Ball über die Mauer, in der Rupp nicht mit hochspringt. So schlägt die Kugel rechts unten in den TSG-Kasten ein. 1:0 für die Gäste.

34. Spielminute: Bicakcic sieht die gelbe Karte. Der Verteidiger zieht und zerrt so lange an Mané, bis der Angreifer endlich zu Boden geht. Es gibt Freistoß aus zentraler Position, etwa 30 Meter Torentfernung. 

29. Spielminute: Sandro Wagner winkt mit den Armen und animiert die 25.586 Zuschauer, Stimmung zu machen. Der bullige Stürmer ist oft im Mittelpunkt, lässt Bälle abtropfen oder geht sogar ins Dribbling.

26. Spielminute: Eine weite Flanke von Demirbay findet im Strafraum Kaderabek. Der Tscheche versucht es mit einem Drehschuss, doch er trifft den Ball nicht richtig. Das runde Leder geht weit über das Tor. 

21. Spielminute: Die Partie wird ein wenig ruhiger. Hoffenheim lässt den Ball in den eigenen Reihen von links nach rechts laufen und lauert auf die Lücke für den Steilpass.

15. Spielminute: Auf der Gegenseite fällt fast das Tor für Liverpool. Salah ist bereits auf und davon und sprintet allein auf das TSG-Tor zu. Doch Vogt spritzt hinterher und stört den Ägypter, dessen Versuch flach knapp rechts neben den Pfosten geht. Glück für Hoffenheim.

12. Spielminute: Aber was macht Kramaric? Viel zu schwach lupft er den Ball in die Mitte des Tores. Mignolet hat keine Mühe, das Leder wegzuboxen. Das war nicht gut genug für das erste Europapokaltor der Hoffenheimer.

11. Spielminute: Der niederländische Schiedsrichter Björn Kuipers entscheidet nach einem Beinsteller von Lovren gegen Gnabry nach kurzem Zögern auf Elfmeter für Hoffenheim.

8. Spielminute: Mané schickt Moreno in den Strafraum. Dessen Flanke von links kommt in die Mitte zu Salah, doch Hoffenheims Abwehr kann seinen Schuss abblocken. Im zweiten Versuch schießt Mané aus spitzem Winkel in die Füße von TSG-Torwart Baumann. 

6. Spielminute: Hoffenheim beginnt mutig und kommt über die rechte Angriffsseite. Zweimal hintereinander segeln Flanken gefährlich vor das Tor von Simon Mignolet. Zunächst kommt Serge Gnabry nicht heran, der zweite Versuch findet gar keinen Abnehmer.

5. Spielminute: Es wird hoch verteidigt: Sandro Wagner wird von der Liverpooler Viererkette schon knapp zehn Meter hinter der Mittellinie abseits gestellt.  

3. Spielminute: Der Ball zappelt erstmals im Netz, allerdings pfeift der Schiedsrichter zuvor wegen Abseits. LFC-Stürmer Mohamed Salah hebt den Ball trotzdem über Oliver Baumann und prüft mal die Festigkeit der Hoffenheimer Tornetze.

20:45 Uhr: Das Spiel läuft. Der FC Liverpool hat angestoßen. Das Abenteuer Europapokal beginnt für die TSG Hoffenheim.

20:43 Uhr: Mit Roberto Firmino treffen die TSG-Profis auf einen alten Bekannten. Der Brasilianer kickte von 2011 bis 2015 für die Hoffenheimer. Außerdem sind mit dem Ex-Schalker Joel Matip und dem ehemaligen Leverkusener Emre Can zwei weitere bekannte Gesichter aus der Bundesliga bei den "Reds" dabei. Der ehemalige Mainzer Torhüter Loris Karius sitzt nur auf der Bank.

20:42 Uhr: Und mit dieser Elf will Jürgen Klopp im Hinspiel ein gutes Auswärtsergebnis erzielen:

20:41 Uhr: So geht der 20 Jahre jüngere TSG-Trainer ins Spiel:

20:40 Uhr: Das Duell der Trainer wird interessant: Julian Nagelsmann und Jürgen Klopp sind sich in vielem ähnlich. Beide haben jung als Cheftrainer angefangen - der TSG-Coach mit 28, Klopp beim FSV Mainz mit 33 Jahren. Beide sind emotional und absolut erfolgshungrig.

20:38 Uhr: Hoffenheim geht als klarer Außenseiter ins Spiel, was aber ein Vorteil sein könnte. Denn für Favorit Liverpool und Trainer Jürgen Klopp gilt gegen die Nobodys aus Deutschland: verlieren verboten!

20:35 Uhr: Allerdings ist das erste Hindernis auf europäischer Bühne direkt eine Art dreifache Kombination aus Doppeloxer, Triplebarre und Wassergraben (für die, die sich mit Springreiten auskennen…): der FC Liverpool, immerhin fünfmal Sieger in der Champions League bzw. im Landesmeister-Pokal.

20:30 Uhr: Heute ist der große Tag für die TSG 1899 Hoffenheim: Neun Jahre nach dem Aufstieg in die Bundesliga ist der "Dorfklub" erstmals im Europapokal mit dabei - und dann direkt in der Qualifikation zur Champions League.

Die Redaktion empfiehlt