1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Hoffenheim und Schalke im Viertelfinale

Die Favoriten setzten sich durch. Hoffenheim gewann gegen Bundesliga-Schlusslicht Mönchengladbach. Schalke siegte beim Zweitligisten Augsburg, Trainer Magath verlängerte den Weihnachtsurlaub seiner Spieler.

Hoffenheimer Spieler bejubeln Tor im Pokalspiel gegen Mönchengladbach. Foto: dpa-pa

Jubelnde Hoffenheimer

Zweikampf zwischen Hoffenheims Compper und Gladbachs de Camargo. Foto: dpa

Hoffenheims Compper (l.) und de Camargo suchen den Ball

Eine total verkorkste zweite Jahreshälfte 2010 endete für Borussia Mönchengladbach mit einer weiteren Enttäuschung. Der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga verlor im Achtelfinale des DFB-Pokals beim Liga-Konkurrenten 1899 Hoffenheim mit 0:2 (0:1). Die Treffer für die Hoffenheimer erzielten Gylfi Sigurdsson in der 35. und Demba Ba in der 63. Minute. Vor 23.500 Zuschauern genügte den Gastgebern eine durchschnittliche Leistung, um die Gladbacher geschlagen nach Hause zu schicken. Die krisengeschüttelte Borussia offenbarte erneut haarsträubende Schwächen in der Abwehr. "Es kann nicht sein, dass wir wieder durch zwei Standards verlieren", ärgerte sich Trainer Michael Frontzeck. "Letztendlich bin ich froh, dass diese Seuchen-Hinrunde vorbei ist."

Schalke bedankt sich bei Farfan

Wie Hoffenheim überwintert auch der FC Schalke 04 im DFB-Pokal. Die Mannschaft von Trainer Felix Magath mühte sich bei Zweitliga-Tabellenführer FC Augsburg zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg. Die Augsburger waren vor 30.600 Zuschauern über weite Strecken gleichwertig und hatten durchaus Chancen, die Partie zu ihren eigenen Gunsten zu entscheiden. Der Peruaner Jefferson Farfan erlöste die Schalker mit seinem Treffer in der 84. Minute. "Natürlich war es schwer, aber das war zu erwarten", sagte Felix Magath. "Augsburg steht nicht umsonst in der 2. Liga oben."

Augsburgs Rafael und der Schalkes Hoewedes kaempfen um den Ball. Foto: dapd

Wie hier Höwedes (im Zweikampf gegen Rafael) waren die Schalker am Ende obenauf

Der Trainer der Schalker verlängerte seinen Spielern "wegen des guten Auftretens in den letzten Spielen" den Weihnachtsurlaub bis zum 2. Januar. Ursprünglich hatte Magath seine Mannschaft schon am 27. Dezember wieder zum Training antreten lassen wollen.

Absagen in Koblenz und Offenbach

Zwei weitere für Dienstag angesetzte Pokalspiele fielen dem Winterwetter in Deutschland zum Opfer. Die Partie des Drittligisten TuS Koblenz gegen Bundesligaaufsteiger 1. FC Kaiserslautern wurde abgesagt, ebenso das Spiel des Drittligisten Kickers Offenbach gegen den Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Beide Plätze waren nach starken Schneefällen nicht bespielbar.

"Frohe Weihnachten" nur bei Sieg

Ribery bejubelt mit Gomez einen Bayern-Treffer in Stuttgart. Foto: AP

Sind die Bayern für den VfB wieder eine Nummer zu groß?

An diesem Mittwoch (22.12.2010) gibt es den zweiten Südgipfel innerhalb von vier Tagen. Nach der 3:5-Niederlage im Bundesligaspiel am Sonntag (18.12.2010) will der abstiegsbedrohte VfB Stuttgart nun im Pokal versuchen, dem FC Bayern München ein Bein zu stellen - und damit auch ein wenig die aufgebrachten Fans zu beruhigen. Nach der Pleite am Wochenende hatten 300 VfB-Anhänger die Abfahrtswege aus dem Stadion blockiert. Der neue Trainer, Bruno Labbadia, steht damit bereits im zweiten Spiel unter hohem Druck. Sein Kollege auf der Bayern-Bank, Louis van Gaal, warnte seine Spieler davor, das Pokalspiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Er werde dem Team nur bei einem Sieg "Frohe Weihnachten" wünschen, meinte der Niederländer: "Wenn wir gewinnen, bin ich zufrieden, aber mehr nicht." Bayern München ist Titelverteidiger.

Köln und Wolfsburg hoffen auf Erfolgserlebnisse

Außerdem gibt es am Mittwoch drei Pokalduelle erste gegen zweite Bundesliga. Der um den Klassenerhalt kämpfende 1. FC Köln will seine Fans mit einem Sieg gegen den Zweitligisten MSV Duisburg für eine schwache Bundesliga-Hinrunde entschädigen. Das will auch der VfL Wolfsburg. Der Meister des Jahres 2009 empfängt Energie Cottbus. Als einziger der drei Zweitligisten, die am Mittwoch um den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals kämpfen, hat Alemannia Aachen Heimrecht: gegen den Bundesligisten Eintracht Frankfurt.

Autor: Stefan Nestler
Redaktion: Sarah Faupel