1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Hoffenheim schlägt erneut FC Bayern

Wie im Vorjahr schickt 1899 Hoffenheim den Rekordmeister aus München geschlagen nach Hause. Borussia Dortmund kommt in Freiburg nicht über ein Remis hinaus. Lesen Sie im DW-Liveticker zu den Samstagsspielen nach!

HOFFENHEIM - BAYERN 2:0 (1:0)

FREIBURG - DORTMUND 0:0 (0:0)

GLADBACH - FRANKFURT 0:1 (0:1)

AUGSBURG - KÖLN 3:0 (2:0)

MAINZ - LEVERKUSEN 3:1 (1:1)

WOLFSBURG - HANNOVER 1:1 (0:0)

20:25, HOF-FCB: Profiteur der Bayern-Niederlage ist Borussia Dortmund. Der BVB bleibt trotz des mageren 0:0 in Freiburg Spitzenreiter. Hoffenheim klettert auf Tabellenplatz zwei, Dritter ist Hannover. Das Trio hat jeweils sieben Punkte auf dem Konto.
20:23, HOF-FCB: Schiedsrichter Daniel Siebert pfeift die Partie ab. 1899 Hoffenheim besiegt den FC Bayern durch zwei Treffer von Uth mit 2:0 und bringt dem deutschen Meister damit am dritten Spieltag die erste Saisonniederlage bei. 
20:22, HOF-FCB: Die Hoffenheimer spielen die letzten Minuten der Nachspielzeit routiniert herunter. Da brennt nichts mehr an.
20:20, HOF-FCB: Hoffenheims Trainer Nagelsmann animiert die Zuschauer, noch einmal lautstark die eigene Mannschaft anzuführen.
20:19, HOF-FCB: Fünf Minuten werden nachgespielt.
20:16, HOF-FCB: Lewandowski schießt im Strafraum den eigenen Mann an. Auf der Bayern-Bank mehren sich die Kopfschüttler. Die Vereinsbosse Rummenigge und Hoeneß auf der Tribüne wirken schon seit längerem angesäuert.
20:14 Uhr, HOF-FCB: Die Münchener haben den Druck zwar noch einmal erhöht, doch ihrem Spiel fehlt die Präzision.
20:13 Uhr, HOF-FCB: Zweimal klärt Baumann, erst reaktionsschnell gegen Lewandowski, dann gegen Ribery. Weiter 2:0 für Hoffenheim.
20:11 Uhr, HOF-FCB: Inklusive Nachspielzeit bleiben den Bayern noch etwa zehn Minuten, um in Hoffenheim wenigstens einen Punkt zu holen. Doch derzeit sieht es nicht danach aus, als würden die TSG-Abwehr und Keeper Baumann zwei Gegentreffer zulassen.
20:07 Uhr, HOF-FCB: Nach einem Freistoß von James prüft Martinez Baumann mit einem platzierten Kopfball. Der Hoffenheimer Torwart reagiert glänzend. 
20:05 Uhr, HOF-FCB: Wechsel - und gleich ein doppelter: Müller und Rafinha nehmen auf der Bayern-Bank Platz. Für sie versuchen nun Ribery und James, den Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen.
20:03 Uhr, HOF-FCB: Wechsel - Der angeschlagene zweifache Hoffenheimer Torschütze Uth humpelt vom Platz, für ihn spielt jetzt Ochs.
20:01 Uhr, HOF-FCB: Ein kläglicher Abschluss von Thomas Müller, dem auch in diesem Spiel nichts gelingen will. 
19:59 Uhr, HOF-FCB: Ein satter Schuss des vor wenigen Minuten eingewechselten Polanski aus 16 Metern zischt knapp am rechten Pfosten des Bayern-Tors vorbei. 
19:58 Uhr, HOF-FCB: Lewandowski prüft Baumann mit einem Schuss aus acht Metern, wieder keine Mühe für Hoffenheims Keeper.
19:56 Uhr, HOF-FCB: Wechsel - Zuber geht, Hoffenheims Neuzugang Schulz kommt für ihn.
19:54 Uhr, HOF-FCB: Richtig zwingend ist das, was die Bayern-Offensive derzeit veranstaltet, nicht. Hoffenheims Abwehr gerät nicht ernsthaft in Bedrängnis. So hat TSG-Torwart Baumann keine Mühe mit einem Kopfball von Lewandowski. 
19:50 Uhr, HOF-FCB: Wechsel
- Hoffenheims Trainer Nagelsmann bringt Polanski für Geiger.
19:48 Uhr, HOF-FCB: Eine Stunde gespielt, immer noch 70 Prozent Ballbesitz für die Bayern, doch Hoffenheim führt mit 2:0. 
19:47 Uhr, HOF-FCB:
Müllers Schuss aus zwölf Metern landet am Außennetz des Hoffenheimer Tors. 
19:44 Uhr, HOF-FCB: Wechsel
- Beim FC Bayern geht der Ex-Hoffenheimer Rudy - begleitet von Pfiffen der TSG-Fans - vom Platz, für ihn kommt Robben.
19:42 Uhr, HOF-FCB: So effektiv wie Hoffenheim spielen sonst die Bayern. Drei Chancen - alle für Uth -, zwei Tore. 
19:38 Uhr, HOF-FCB: Tor - Schon wieder Uth! Zuber legt für ihn im Strafraum auf, und der Stürmer trifft aus zwölf Metern flach ins linke Ecke, keine Chance für Neuer. 2:0 (51.) für Hoffenheim.
19:36 Uhr, HOF-FCB: Lewandowski zieht von rechts kommend aus sehr spitzem Winkel ab, der Ball segelt am langen Pfosten vorbei. Das Tor hätte nicht gezählt, der Pole stand im Abseits. 
19:35 Uhr, HOF-FCB:
Beide Teams sind unverändert in die zweite Halbzeit gestartet. Allerdings wärmt sich auf Bayern-Seite Robben auf.
19:33 Uhr, HOF-FCB: Die zweite Halbzeit läuft. Jetzt sind die Bayern gefordert, erstmals in dieser Bundesliga-Saison liegen sie zurück. Und wissen spätestens seit der 27. Minute dieses Spiels, dass sie gegen Hoffenheim in jeder Sekunde hellwach sein müssen. 

19:19 Uhr, HOF-FCB: Ist die Führung der Gastgeber glücklich? Einerseits ja, denn die Bayern kontrollierten fast über die gesamte erste Halbzeit das Spiel. Nein, weil die Hoffenheimer im entscheidenden Moment extrem abgezockt waren. Auch das zeichnet eine Spitzenmannschaft aus. 
19:16 Uhr, HOF-FCB: Schiedrichter Siebert pfeift zum Pausentee. 1899 Hoffenheim führt gegen den FC Bayern durch das Tor von Uth in der 27. Minute mit 1:0. Das verspricht viel Spannung in Durchgang zwei. 
19:14 Uhr, HOF-FCB:
Der Ex-Hoffenheimer und Neu-Bayer Rudy zirkelt einen Freistoß in den Strafraum, Tolisso köpft aus fünf Metern, doch Baumann im Tor der Hoffenheimer hält.
19:11 Uhr, HOF-FCB: Nächste hochkarätige Chance für Hoffenheim: Uth zieht aus 14 Metern hart und flach ab, der Ball jagt Richtung rechtes Toreck. Bayern-Torwart Neuer muss sich sehr lang machen, um den Schuss abzuwehren. 
19:08 Uhr, HOF-FCB:
70 Prozent Ballbesitz für die Bayern, doch 1899 Hoffenheim führt dank des Treffers von Uth mit 1:0. So kann Fußball sein.
19:04 Uhr, HOF-FCB: Bisher hat Hoffenheim alles richtig gemacht: die Anfangsoffensive der Bayern überstanden und die Münchener eiskalt erwischt. Und jetzt lauern die Spieler von Trainer Julian Nagelsmann auf Konter - oder auf die nächste Nachlässigkeit des Meisters.
19:01 Uhr, HOF-FCB: Nächste Chance für Hoffenheim, Torschütze Uth kommt über die linke Seite, passt scharf nach innen. Doch Bayern-Torwart Neuer hat aufgepasst. Dennoch, die Bayern wirken von dem Gegentreffer beeindruckt.
18:59, Uhr, HOF-FCB: Hummels hatte den Ball erst im Toraus erwischt und ihn dann nach vorne geschlagen. Kramaric schnappte sich einen anderen Ball und führte den Einwurf schnell aus. Das war clever. Die Proteste der Bayern, weil zwei Bälle im Spiel waren, brachten nichts. Der Treffer zählt
18:56 Uhr, HOF-FCB: Tor - Schneller Einwurf von Hoffenheim. Die Bayern-Abwehr reagiert nicht. Uth bedankt sich mit einem satten Schuss aus zwölf Metern flach ins linke Eck /27'). 1:0 für 1899, ein Treffer wie aus dem Nichts. 

Torjubel Fußball TSG 1899 Hoffenheim v FC Bayern München - Bundesliga (picture-alliance/dpa/U. Anspach)

Kramaric (r.) leitet den Treffer mit seinem Einwurf ein, Uth (l.) vollstreckt

18:50 Uhr, HOF-FCB: 20 Minuten gespielt, die Münchener kontrollieren nach wie vor das Spiel und haben mehr Ballbesitz. Die Hoffenheimer Defensive steht derzeit aber sicher.
18:46 Uhr, HOF-FCB: Fast alles läuft bei den Bayern über die linke Seite. Diesmal sprintet Coman bis zur Torlinie, passt nach innen, findet dort aber nicht Lewandowski. Die Hoffenheimer Abwehr hat aufgepasst.
18:42 Uhr, HOF-FCB: Die erste Chance der Hoffenheimer. Uth sprintet alleine auf Torwart Neuer zu, kann den langen Flankenball aus dem Mittelfeld aber nicht richtig kontrollieren.
18:39 Uhr, HOF-FCB: Die ersten zehn Minuten gehörten ganz klar den Münchenern. Der Meister dominiert, Hoffenheim ist noch nicht richtig in der Partie angekommen. 
18:36 Uhr, HOF-FCB: Erste Riesenchance für die Bayern. Müller flankt von links, Lewandowski steht fünf Meter vor dem Tor völlig frei, spitzelt den Ball aber knapp über die Latte. Normalerweise nutzt er solche Chancen. 

Fußball TSG 1899 Hoffenheim v FC Bayern Muenchen - Bundesliga (Getty Images/Bongarts/A. Grimm)

Viel fehlte nicht: Lewandowskis Schuss touchierte die Latte

18:32 Uhr, HOF-FCB: Hoffenheim ist mit einem Sieg gegen Bremen und einem Unentschieden in Leverkusen in die Saison gestartet. Bleibt das Team auch gegen den FCB ungeschlagen? "Wir haben das Gefühl, dass wir die Bayern ärgern können", sagte Trainer Nagelsmann vor der Partie.
18:30 Uhr, HOF-FCB: Schiri Siebert hat die Partie angepfiffen.

18:28 Uhr, HOF-FCB: Schiedsrichter der Partie ist der Berliner Daniel Siebert. Das Stadion in Sinsheim ist mit 30.150 Zuschauern ausverkauft.
18:25 Uhr, HOF-FCB: Der FC Bayern beginnt diesmal mit Thomas Müller. Das ist die Startelf, die Trainer Carlo Ancelotti aufgeboten hat: Neuer - Kimmich, Martinez,  Hummels, Rafinha - Tolisso, Rudy - Müller, Thiago, Coman - Lewandowski. 
18:23 Uhr, HOF-FCB: "Wir werden versuchen, das Spiel hier zu gewinnen", gibt sich Sportdirektor Hasan Salihamidzic im Sky-Interview vor dem Anpfiff selbstbewusst.
18:20 Uhr, HOF-FCB: Mit einem Sieg in Sinsheim würde der FC Bayern Borussia Dortmund von der Tabellenspitze verdrängen, nachdem der BVB in Freiburg nicht über ein 0:0 hinausgekommen ist.
18:17 Uhr, HOF-FCB: Das ist die Startelf der Hoffenheimer: Baumann - Nordtveit, Bicakcic, Hübner - Kaderabek, Demirbay, Geiger, Amiri, Zuber - Uth, Kramaric.
18:15 Uhr, HOF-FCB: In der vergangenen Saison kassiert der spätere souveräne Meister FC Bayern nur zwei Niederlagen. Eine davon beim 0:1 in Hoffenheim. Kann die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann den Münchener heute erneut ein Bein stellen?

17:28 Uhr, FCA-KOE: Mit seinem Dreierpack zum 3:0 beschert der Augsburger Finnbogason dem 1. FC Köln den schlechtesten aller möglichen Saisonstarts: Drei Spiele, drei Niederlagen, letzter Tabellenplatz.

Fußball Augsburg Deutschland 09 09 2017 1 Bundesliga 3 Spieltag FC Augsburg 1 FC Köln Trainer Stöger (Imago/DeFodi/P. Fastl)

0:3 in Augsburg: Kölns Trainer Peter Stöger ist bedient


17:27 Uhr, BMG-SGE: Wie schon im DFB-Pokalhalbfinale der vergangenen Saison an selber Stelle ziehen die Gladbacher gegen Frankfurt auch im nächsten Bundesliga-Duell den Kürzeren. Die Eintracht gewinnt alles in allem nicht unverdient mit 1:0.
17:27 Uhr, SCF-BVB. Schluss auch in Freiburg. Zehn SC-Spieler werden für ihre tolle kämpferische Leistung belohnt, der BVB kommt über ein torloses 0:0 nicht hinaus.
17:25 Uhr, FCA-KOE: Tor - Finnbogason zum dritten! Cordova trifft den Pfosten, den Abpraller schiebt Finnbogason zum 3:0 über die Linie. Der Isländer schlägt die Kölner mit drei Treffern fast im Alleingang.

Torjubel Fußball FC Augsburg v 1. FC Köln - Bundesliga (Getty Images/Bongarts/S. Widmann)

Das ist der Tag des Isländers Finnbogason (r.): drei Treffer gegen Köln

17.23 Uhr, SCF-BVB: Nein, kein Elfmeter für den BVB nach einem harten Einsatz gegen Piszczek im Strafraum. Nach Rücksprache mit dem Videoassistenten entscheidet Schiedsrichter Cortus nur auf Eckball für Dortmund. Der bringt nichts ein.
17.21 Uhr, M05-B04: Schluss auch in Mainz. 3:1 gewinnt der FSV gegen Leverkusen. Bayer wartet damit weiter auf den ersten Dreier der Saison.
17.20 Uhr, WOB-H96: Abpfiff beim Niedersachsenderby. Aufsteiger Hannover 96 erkämpft sich ein verdientes 1:1 beim VfL Wolfsburg.
17:19 Uhr, BMG-SGE: Sechs (!) Minuten Nachspielzeit in Mönchengladbach. Riesenaufregung bei den Frankfurtern, die mit 1:0 führen.
17:16 Uhr, SCF-BVB: Die Freiburger Fans bejubeln jetzt jeden Befreiungsschlag ihres Teams. BVB-Trainer Bosz hat den ukrainischen Neuzugang Jarmolenko für Götze gebracht. Noch steht es 0:0.
17:14 Uhr, M05-B04: Heiko Herrlich wird wohl weiter auf seinen ersten Bundesliga-Sieg als Bayer-Trainer warten müssen. Mainz führt weiter mit zwei Toren Vorsprung, Leverkusen zeigt wenig Kreatives, um daran etwas zu ändern.
17:11 Uhr, FCA-KOE: Gute Chance für insgesamt schwache Kölner zum Anschlusstreffer: Zoller zieht aus zehn Metern ab, doch ein Augsburger bringt noch sein Bein dazwischen. Der Ball fliegt übers Tor. Weiter 2:0 für den FCA.
17.08 Uhr, BMG-SGE: Viel Zeit bleibt den Gladbacher nicht mehr, um das Deja-Vu-Erlebnis gegen Frankfurt zu verhindern. Nach wie vor führt die Eintracht mit 1:0. Geht die Borussia - wie im Pokalhalbfinale - als Verlierer vom Platz? Die Gladbacher präsentieren sich ideenlos.
17:06 Uhr, SCF-BVB: Das ist das Spiel der Freiburger, aus der Underdog-Position heraus. Sie stemmen sich zu zehnt gegen eine drohende Niederlage. Noch klappt's. 
17:03 Uhr, WOB-H96: Tor -
Die Abwehr der Wölfe bekommt den Ball nicht aus der Fünf-Meter-Zone, und Harnik erzielt per Hacke den 1:1-Ausgleich für Aufsteiger Hannover (75.).
16:58 Uhr, M05-B04: Tor - Öztunali legt zurück auf Serdar, der von der Strafraumgrenze ins rechte Eck trifft. 3:1 für Mainz (71.). Der Schuss war leicht abgefälscht.
16:54 WOB-H96: Die Fans aus Hannover zeigen ihrem Vereinspräsidenten Martin Kind erneut auf Transparenten die Rote Karte - weil sich Kind die Mehrheitsanteile am Klub sichern will. Sportlich sieht es heute für den Aufsteiger eher mau aus: 0:1 in Wolfsburg, die erste Saisonniederlage droht.

16:50 Uhr, BMG-SGE: Frankfurts Torschütze Boateng spielt inzwischen nicht mehr, er musste nach einem Ellbogentreffer von Vestergaard angeschlagen vom Platz. Mönchengladbach fällt noch nicht viel ein, um dem Spiel möglicherweise eine Wendung zu geben.
16:48 Uhr, SCF-BVB: Zehn Freiburger stemmen sich gegen den Druck von elf Dortmundern. Noch hält das Abwehrbollwerk, weiter 0:0.
16:43 Uhr, M05-B04: Tor - Mainz hat das Spiel gedreht, nach 0:1 nun 2:1. Nach einem Freistoß von Öztunali von links an den kurzen Pfosten nickt Diallo zum Führungstreffer der Gastgeber ein (57.).
16:39 Uhr, WOB-H96: Tor - Didavi zirkelt einen Freistoß aus 25 Metern ins rechte Eck. Der Schuss war abgefälscht, Hannovers Torwart Casteels streckt sich vergeblich. 1:0 für die Wölfe (52').
16:36 Uhr, SCF-BVB: Erste richtig gute Chance für Dortmund im ganzen Spiel: Pulisic kommt acht Meter vor dem Tor der Freiburger zum Schuss, doch Torwart Schwolow pariert glänzend. Weiter 0:0.
16:34, FCS-KOE: Der Ball rollt wieder, die zweite Halbzeit in der Bundesliga hat begonnen, in Augsburg leicht verzögert, weil die Videobeweis-Technik Probleme machte.


16:22 Uhr: Alle Spieler sind beim Pausentee. Hier die Zwischenstände der fünf Bundesliga-Nachmittagsspiele nach der 1. Halbzeit: Freiburg -  Dortmund 0:0, Mönchengladbach - Frankfurt 0:1, Augsburg - Köln 2:0, Mainz - Leverkusen 1:1, Wolfsburg - Hannover 0:0.
16:20 Uhr, SCF-BVB: Halbzeit auch in Freiburg. Zehn SC-Spieler verteidigen das torlose Unentschieden gegen elf Dortmunder. Ob das Bollwerk auch in Halbzeit zwei hält?
16:18 Uhr, WOB-H96: Pause in Wolfsburg. Noch kein Treffer im Niedersachsen-Derby. Der größte Aufreger war Mario Gomez' unglückliche Verletzung. Er knickte um und musste ausgewechselt werden. Gute Besserung!

Fußball bundesliga VfL Wolfsburg - Hannover 96 Mario Gomez (picture-alliance/dpa/P. Steffen)

Bitter für Mario Gomez. Er knickt unglücklich um und kann nicht weiterspielen.

16:15 Uhr, M05-B04: Tor - Brosinski flankt von links, Muto nimmt den Ball artistisch als Seitfallzieher und trifft für Mainz zum 1:1-Pausenstand (45'+1).
16:13 Uhr, FCA-KOE: Fast ein Eigentor des Kölners Sörensen aus fünf Metern, knapp drüber. Da wäre Torwart Horn wohl chancenlos gewesen. Weiter 2:0 für die Augsburger.
16:09, WOB-H96: Bitter für Mario Gomez. Bei einem Schussversuch im Strafraum knickt der Nationalstürmer um. Das tat weh. Gomez kann nicht weiterspielen.


16:07, M05-B04:
Lattenknaller von Öztunali. Der Mainzer zieht aus 24 Metern ab, da wäre Leno im Kasten der Leverkusener wohl nicht heran gekommen.Weiter 1:0 für Bayer.
16:02, FCA-KOE: Tor: Finnbogason verwandelt einen Foulelfmeter halbhoch ins linke Eck, keine Chance für Kölns Keeper Horn. Hector hatte Heller im Strafraum gefoult. 2:0 für Augsburg (32').
15:56 Uhr, SCF-BVB: ROTE KARTE - Böses Foul des Freiburgers Ravet an Schmelzer. Der BVB-Verteidiger, gerade erst wieder zurück im Kader, kann nicht weiterspielen. Schiri Cortus zeigt erst Gelb, dann nach Rücksprache mit dem Videoassistenten Rot (30').
15:50 Uhr, M05-B04: Tor - Die Gäste liegen vorn. Leverkusen startet einen schnellen Angriff, Kohr zieht im Strafraum aus zehn Metern flach ab, ins linke Eck. Keine Chance für den Mainzer Torwart Adler. 1:0 für Bayer 04 (22').

Dominik Kohr freut sich über sein Tor zum 1:0 für Bayer Leverkusen. Foto: Getty Images

Dominik Kohr freut sich über sein Tor zum 1:0 für Bayer Leverkusen


15:46, FCA-KOE: Tor - Augsburg mit einer Flanke von links, die Kölner Abwehr steht schlecht, Finnbogason bedankt sich und macht per Kopf das 1:0 für den FCA (22.).
15:45 Uhr, SCF-BVB: Die erste Großchance des Spiels hatte Freiburg. Kleindienst kam frei zum Schuss, doch BVB-Torwart Bürki parierte glänzend.
15:41 Uhr BMG-SGE: Tor - Frankfurt mit einem weiten Einwurf von links, die Gladbacher bekommen den Ball nicht weg und Kevin-Prince Boateng erzielt aus fünf Metern das 1:0 für die Eintracht (13'). Es ist das erste Saisontor Boatengs, der im Sommer zur Eintracht gestoßen war.
15:38, M05-B04: Die Partie in Mainz kommt nur schleppend in Fahrt. Knapp zehn Minuten gespielt und noch kein Torschuss.
15:36 Uhr, FCA-KOE: Die Kölner spielen in ungewohnter Farbmischung. Schwarze Trikots, knallgelbe Hosen und Stutzen. Augsburg macht in der Anfangsphase Druck, der letzte Pass aber kommt noch nicht.
15:33 Uhr, WOB-H96: Starker Beginn des Aufsteigers Hannover.Jonathas hat das 1:0 auf dem Fuß, doch der Brasilianer verzieht nach Flanke von Harnik knapp, links am Tor vorbei.
15:30 Uhr: Los geht's. Der Ball rollt in der Fußball-Bundesliga, bei den fünf Spielen in Freiburg, Mönchengladbach, Augsburg, Mainz und Wolfsburg.
 

15:20 Uhr, M05-B04: Kein Tor, keine Punkte. Auch der Motor des FSV Mainz 05 stottert zum Saisonbeginn. Doch das gilt für den heutigen Gegner Bayer 04 Leverkusen ebenfalls, der zwar einen Zähler geholt hat, aber noch sieglos ist. Die erste Elf der Mainzer: Adler - Balogun, Bell, Diallo - Donati, Latza, Frei, Brosinski - Öztunali, De Blasis -  Muto. Bayer-Trainer Heiko Herrlich kann immer noch nicht den argentinischen Neuzugang Alario präsentieren, der noch nicht spielberechtigt ist. Die Startelf: Leno - Tah, Sven Bender, Henrichs - Mehmedi, Kohr, Aranguiz, Wendell - Bellarabi, Volland, Brandt.
15:15 Uhr, FCA-KOE: Europa-League-Starter 1. FC Köln hat mit zwei Niederlagen einen klassischen Fehlstart in die Saison hingelegt. Gelingt die Wende ausgerechnet beim Angstgegner FC Augsburg, gegen den die Geißböcke erst ein einziges Bundesligaspiel gewonnen haben? Die Startelf der Augsburger: Hitz - Opare, Gouweleeuw, Hinteregger, Max - Khedira, Baier - Heller, Gregoritsch, Caiuby - Finnbogason. Köln muss auf die verletzten Risse und Jojic verzichten: Horn - Klünter, Sörensen, Heintz, Hector - Lehmann, Höger - Zoller, Bittencourt - Cordoba, Osako. 
15:10 Uhr, BMG-SGE: Mönchengladbach hat noch eine Rechnung mit Frankfurt offen. Die Niederlage nach Elfmeterschießen im DFB-Pokal-Halbfinale war eine besonders bittere. Gladbach beginnt mit: Sommer - Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt - Kramer, Zakaria - Herrmann, Hazard - Raffael, Stindl. Und das ist die erste Elf der Eintracht: Hradecky - Abraham, Salcedo, Falette - Chandler, Fernandes, de Guzman, Willems - Gacinovic, Kevin-Prince Boateng - Haller.
15:05 Uhr, WOB-H96: Aufsteiger Hannover ist mit zwei 1:0-Siegen überraschend stark in die Saison gestartet. Heute steht das Niedersachsen-Derby in Wolfsburg an. Die Startelf der "Wölfe": Casteels - William, Knoche, Uduokhai, Gerhardt - Camacho, Guilavogui - Origi, Arnold, Didavi - Gomez. Hannover beginnt so: Tschauner - Korb, Sane, Felipe, Ostrzolek - Anton - Schmiedebach, Bakalorz - Harnik, Jonathas, Klaus.
15:02 Uhr, SCF-BVB: Marcel Schmelzer gibt bei den Dortmunder nach langer Verletzungspause in Freiburg sein Comeback in der Abwehr. So beginnen die Teams: Freiburg mit Schwolow - Kübler, Lienhart, Söyüncü, Günter - Abrashi - Haberer,  Sierro - Ravet, Terrazzino - Kleindienst. Dortmund startet mit: Bürki - Piszczek, Sokratis, Bartra, Schmelzer - Sahin - Castro, Götze - Pulisic, Aubameyang, Philipp
15:00 Uhr: Vizemeister RB Leipzig hat am Freitag mit einem 2:0-Sieg beim Hamburger SV vorgelegt. Was machen heute die anderen Topteams? In einer halben Stunde spielt unter anderem Spitzenreiter Borussia Dortmund beim SC Freiburg. Im Topspiel am Abend empfängt dann Meister FC Bayern 1899 Hoffenheim.

Die Redaktion empfiehlt