1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

USA

Hochrangiger US-Abgeordneter bei Schießerei verletzt

Es geschah bei einem Baseball-Training in der Nähe der Hauptstadt Washington. Neben dem republikanischen Politiker Steve Scalise gab es weitere Verletzte. Laut US-Präsident Trump ist der Schütze tot.

Bei einem Überfall nahe der US-Hauptstadt Washington ist der republikanische Abgeordnete Steve Scalise angeschossen worden. Der Täter habe das Feuer in der Stadt Alexandria bei einem Baseball-Training eröffnet, berichteten Polizei und Zeugen. Demnach gab es vier weitere Verletzte, darunter zwei Polizisten. US-Präsident Donald Trump teilte inzwischen mit, dass der mutmaßliche Schütze seinen Verletzungen erlegen sei. 

Schütze war 66 Jahre alt 

Der mutmaßliche Täter hatte am in aller Frühe das Feuer auf Abgeordnete eröffnet, die auf einem Baseball-Spielfeld nahe der US-Hauptstadt trainierten. Der 51-jährige Scalise wurde dabei an der Hüfte getroffen und schwer verletzt. Polizisten und Leibwächter schossen auf den Schützen und überwältigten ihn. Neben Scalise wurden drei weitere Menschen verletzt. Trump sagte, das ganze Land bete für Scalise. "Wir sind am stärksten, wenn wir vereint sind, wenn wir gemeinsam für das öffentliche Wohl arbeiten." 

Der Republikaner Steve Scalise wurde von Kugeln an der Hüfte getroffen und schwer verletzt (Foto: picture alliance/AP Photo/A.Brandon)

Der Republikaner Steve Scalise wurde von Kugeln an der Hüfte getroffen und schwer verletzt

Bei dem Angreifer handelte es sich nach übereinstimmenden Recherchen von "Washington Post" und CNN um einen 66 Jahre alten Mann aus dem Bundesstaat Illinois. Der Selbstständige hatte den Berichten zufolge seine Lizenz für seine Firma verloren. Er habe vermutlich alleine gehandelt.

"Ohne die Polizisten wäre es ein Massaker gewesen"  

Augenzeugen beschrieben dramatische Szenen auf dem Sportplatz. Senator Jeff Flake berichtete auf CNN, während des rund zehnminütigen Schusswechsels hätten der Angreifer und die zum Schutz der Kongressmitglieder anwesenden Polizisten mindestens 50 Schüsse abgefeuert. Ohne die Anwesenheit der Beamten "hätte niemand überlebt", sagte der Senator Rand Paul. "Ohne sie wäre es ein Massaker gewesen."

Scalise ist "Majority whip" im Abgeordnetenhaus, das ist eine Art Geschäftsführer. Der Politiker aus Louisiana gilt in der Rangfolge der republikanischen Partei dort als Nummer drei. Dem Vernehmen nach trainierten Kongressabgeordnete auf dem Spielfeld für ein Benefizspiel zwischen Republikanern und Demokraten, das für Donnerstag angesetzt war. Diese Sportbegegnung der Parlamentarier hat eine mehr als 100-jährige Tradition. 

sti/SC (afp, dpa, rtr)