1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Hobby oder Spionage?

Eine Gruppe von insgesamt 14 so genannter Plane Spotter (Flugzeugbeobachter) aus Großbritannien und den Niederlanden ist am Freitag (26. April 2002) in Griechenland zu teils mehrjährigen Haftstrafen wegen Spionage verurteilt worden. Allerdings entschied das Gericht in Kalamata auf dem Peloponnes, dass die Angeklagten auf freien Fuß gesetzt werden und das Land verlassen können, wenn sie Berufung einlegen. Da alle 14 sofort Berufung einlegten, wurde damit gerechnet, dass sie noch im Laufe des Wochenendes ausreisen dürfen.

Acht Mitglieder der Gruppe wurden wegen leichterer Fälle von Spionage zu je drei Jahren Haft, die sechs übrigen zu je einem Jahr Haft verurteilt. Die Gruppe war im November festgenommen worden, als sie bei einer Flugschau bei Kalamata Militärflugzeuge fotografiert hatte. Dabei wurde ihnen das "Plane spotting", das besonders in Großbritannien eine weit verbreitete Freizeitbeschäftigung ist, als Spionage ausgelegt. Sie kamen für fünf Wochen ins Gefängnis, das sie erst am 14. Dezember auf Kaution wieder verlassen durften.

  • Datum 26.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/281f
  • Datum 26.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/281f