1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Hitler-Satire feiert Theater-Premiere

Die Hitler-Satire "Er ist wieder da" von Timur Vermes, die 2012 die Bestellerlisten stürmte, hat es jetzt auf die Bühne geschafft. Bei der Uraufführung im bayerischen Memmingen zeigte sich das Publikum begeistert.

In der Geschichte erwacht Hitler im Jahr 2011 mitten in Berlin und muss sich erst mal im modernen Deutschland zurechtfinden. Durch Zufall avanciert er zum Youtube-Helden, bekommt schließlich sogar eine eigene Fernsehshow und wird zum umjubelten Medienstar. Mit begeistertem Applaus feierten die Besucher am Freitag (30.1.) im Landestheater Schwaben "Er ist wieder da" - das knapp 90-minütige Ein-Mann-Stück, das von Regisseur Patrick Schimanski in Szene gesetzt wurde.

Demnächst auf Tournee

Der Schauspieler Julian Ricker überzeugte in Uniform und mit angeklebtem Schnäuzer als wieder aufgetauchter Diktator, schlüpfte daneben aber noch in acht weitere Rollen. Die Satire sorgte bei der Premiere für viele Lacher und nahm durch Filmeinspielungen von Pegida-Demonstrationen auch Bezug zum aktuellen Zeitgeschehen.

Nach zehn weiteren Aufführungen in Memmingen wird die Produktion auf Tournee gehen. Das Landestheater Schwaben hat sich eigenen Angaben zufolge als erstes Theater in Deutschland die Aufführungsrechte an der Hitler-Satire gesichert.

suc/sp (dpa/ allgäu online)

Die Redaktion empfiehlt