1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Hitachi ruft 16.000 Laptops mit Sony-Akkus zurück

Kein Ende bei den Problemen mit Laptop-Akkus in Sicht: Nach dem Massenrückruf bei Fujitsu vom Mittwoch rief am Freitag auch der japanische Hitachi-Konzern rund 16.000 Notebooks mit Sony-Batterien zurück. Es seien zwar keine Probleme mit den Sony-Packs bei den Geräten bekannt geworden, man rufe die Geräte aber vorsorglich zurück, sagte ein Hitachi-Sprecher in Tokio. Betroffen seien die Modelle Flora Se210W und Flora Se 2100 für den japanischen Markt. Fast jeder große Notebook-Hersteller hat Rückrufaktionen wegen Sony-Lithium-Batterien starten müssen, die überhitzen und Feuer fangen können. Die größten waren von Dell mit 4,2 Millionen betroffenen Akkus, Apple mit 1,8 Millionen und Fujitsu mit 287.000. - Und das sind nicht die einzigen Probleme des Sony-Konzerns: Der Verkaufsstart der neuen Spielkonsole PlayStation 3 ist verschoben worden, und bei den mobilen Musikabspielgeräten hinkt Sony immer noch dem iPod von Apple hinterher.

  • Datum 06.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9DcK
  • Datum 06.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9DcK