1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Hinsetzen lohnt sich nicht ...

... in der neuen Berliner "Kanzler-U-Bahn", die Brandenburger Tor und Hauptbahnhof verbindet und viel Anlass zu Spott bietet.

default

Berlin hat sich wieder einmal etwas geleistet: Eine neue U-Bahn-Strecke. Berliner Großmannssucht in Beton gegossen, wie die übrige Welt meint.

Dabei ist die so genannte Kanzlerlinie nur 1800 Meter lang und damit eine der kürzesten U-Bahn-Strecken der Welt. Aber wenigstens war sie richtig schön teuer, mindestens eine Viertelmilliarde Euro, und schön lange konnte man auch am Baugeschehen teilhaben: Fast 15 Jahre wurde gebuddelt. Begonnen hatte es, als Helmut Kohl noch im Kanzleramt saß. Eigentlich sollte die Strecke schon zur Fußball-WM 2006 in Betrieb gehen, nun klappt es wenigstens zur Leichtathletik-Weltmeisterschaft.

Die U55 pendelt unter dem Regierungsviertel zwischen Brandenburger Tor und Hauptbahnhof hin und her. Der Volksmund nennt sie "Stummel", weil sie zwischen den beiden Endstationen nur noch eine in der Mitte hat. Hinsetzen lohnt nicht, spotten die einen. Andere empfehlen, eine xx-lange U-Bahn auf die Gleise zu stellen, die Fahrgäste vorne einsteigen, durchlaufen und hinten wieder aussteigen lassen: eine Art Stand-U-Bahn als Touristenattraktion. Ob leibhaftige Minister oder gar die Kanzlerin - oder ihr Nachfolger ??? - das Prunkstück nutzen werden, bleibt abzuwarten. Auf jedem Fall werden als Fahrgäste neben Touristen vor allem Regierungs- und Parlamentsangestellte erwartet. Leider gibt es keine Verbindung der U 55 zum übrigen Streckennetz der U-Bahn, was jedoch keineswegs die Lebensferne des Berliner Politikbetriebs dokumentieren soll, sondern ausschließlich Kostengründe hat.

Die noch teurere Verbindung zum Alexanderplatz, dem Knotenpunkt des U-Bahn-Netzes, soll auch noch gebaut werden. Irgendwann. Vielleicht, wenn sich Berlin wieder mal um Olympische Spiele bewirbt.

Autor: Bernd Gräßler

Redaktion: Dеnnis Stutе

Audio und Video zum Thema