1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

High Heels im Grassi-Museum

Mehr als 150 Schuh-Kreationen zeigt ab dem 28. März das Grassi Museum für Angewandte Kunst in Leipzig. Gefährlich hohe Stilettos, Holland-Clogs in Busenform, neun Meter hohe Schuhskulpturen oder Pumps aus Pferdehufen. Zu sehen sind auch Schuhe, die auf den ersten Blick nicht als solche erkennbar sind. Ergänzt wird die Ausstellung durch Fotos und Videos von Schuh-Präsentationen.

Video ansehen 04:53
Mit dabei sind berühmte Künstler und Architekten wie Zaha Hadid oder Keith Haring, die den Schuh für sich entdeckt haben, neben etablierten Schuh- und Fashiondesignern wie Ted Noten oder Kobi Levin. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit Liza Snook aus Amsterdam, die ein virtuelles Schuhmuseum betreibt. Gezeigt werden auch Entwürfe des belgischen Designers Rene van den Berg. Er ist als gelernter Schuster einer der wenigen Quereinsteiger. Und er arbeitet meistens in Kooperation mit bekannten Fashiondesignern wie Iris van Herpen. Sie liefern die Idee, und er setzt sie in einen tragbaren Schuh um. Außerdem werden Arbeiten von Jochen Kronier aus Berlin vorgestellt. Der deutsche Schuhdesigner steht für experimentelles Schuhdesign, wobei ihm Tragbarkeit wichtig ist - seit 20 Jahren fertigt er Einzelpaare an. Er zeigt uns die Entstehung des Schuhs "Le Crocodil Dangereux", bei dem der Absatz ein Beil aus Chromsilber und Gummi ist. Jochen Kronier, geboren 1968 in Mainz, arbeitet seit 1980 als Schuhdesigner. Er hat Modelle für den deutschen DJ Sven Väth oder den Laufstegtrainer Jorge Gonzalez entworfen. Auch mit Alexander McQueen hat er schon zusammengearbeitet. Am häufigsten werden seine extravaganten Schuhe für die Kostüme von Bühnenshows eingesetzt.