1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Hier rollt der Ball!

Die Spatzen pfeifen es längst von den Dächern, jetzt ist es auch amtlich: DFB und Fifa haben entscheiden, in welchen deutschen Städten die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 ausgetragen wird.

default

Die Zitterpartie hat ein Ende

Die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 finden in Berlin, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Kaiserslautern, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart statt. Das teilte am Montag (15.04.)das Organisationskomitee in Frankfurt am Main mit. Bremen, Düsseldorf und Mönchengladbach gingen damit bei der Wahl der zwölf WM-Stadien leer aus. Das Internationale Medien Zentrum (IMC) wird in München angesiedelt.

Hohe Anforderungen

Insgesamt werden zwölf der verbleibenden 15 Stadien zum Kreis der Ausgewählten gehören. Die Anforderungen sind hoch: Mindestens 40.000 Sitzplätze müssen in den Spielstätten vorhanden sein, ab dem Halbfinale sogar 60.000. Hunderte Pressearbeitsplätze für Journalisten aus aller Welt müssen zur Verfügung stehen, daneben sollen Sicherheit und Verkehrsinfrastruktur stimmen. Zahlreiche Städte wollen ihre Stadien daher eigens für die WM ausbauen und modernisieren. (arn)

Die Redaktion empfiehlt