1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Hiddink nach der WM wieder Bondscoach

Guus Hiddink wird Nachfolger von Louis van Gaal als Fußball-Nationaltrainer der Niederlande. Der 67-Jährige unterschreibt einen Zweijahresvertrag. Im Trainerstab werden viele alte Bekannte sein.

Wie erwartet wird Guus Hiddink nach der Weltmeisterschaft in Brasilien zum zweiten Mal Trainer der niederländischen Nationalmannschaft. Das teilte der niederländische Fußball-Verband KNVB mit. Der 67-Jährige wird damit Nachfolger des früheren Bayern-Trainers Louis van Gaal und soll Oranje zur EM 2016 in Frankreich führen. Van Gaal hatte bereits vor Monaten angekündigt, nach der WM seinen Posten als Trainer des Vize-Weltmeisters von 1974, 1978 und 2010 niederzulegen.

Viele Ex-Nationalspieler im Trainerteam

Der neue Bondscoach erhielt einen Zweijahresvertrag. Die öffentliche Präsentation werde jedoch erst erfolgen, wenn sicher sei, wie der komplette Trainerstab zusammengesetzt sei, sagte Hiddink. "Das nimmt noch einige Tage in Anspruch." Allerdings scheint klar, dass Danny Blind, Ruud van Nistelrooy, Jaap Stam und Giovanni van Bronckhorst dabei sein werden. "Diese Namen hören sich gut an", sagte Hiddink. "Aber noch ist nicht alles in trockenen Tüchern."

Für Hiddink ist es die Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte: Schon von 1996 bis 1998 hatte er die niederländische Auswahl betreut. Er führte die Niederlande bei der WM 1996 in England ins Viertelfinale und zwei Jahre später bei der WM in Frankreich ins Halbfinale. "Für mich ist es eine Ehre, als Bondscoach zur niederländischen Mannschaft zurückzukommen", sagte Hiddink, der auch Trainer von Real Madrid war und unter anderem in Südkorea, Australien, Russland und der Türkei als Trainer arbeitete.

og/sn (sid, dpa)