1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Heuschreckenalarm in Frankfurt

Die Aktionäre der Deutschen Börse sind mit der Unternehmungsführung auf der Hauptversammlung hart ins Gericht gegangen. Kritik wurde aber auch an den angelsächsischen Aktionären um den Hedgefonds TCI geübt, die den Rücktritt von Börsenchef Werner Seifert provoziert hatten. Aktionärsschützer warfen der Führung des Unternehmens in diesem Zusammenhang «katastrophale Kommunikation» mit den Aktionären vor. Vom Tisch ist der Antrag von TCI auf seine sofortige Abberufung von diesem Posten. TCI halte nicht mehr länger daran fest. Angelsächsische Fonds hatten die Übernahmepläne der Deutschen Börse für den Konkurrenten London Stock Exchange verhindert. Der Vorstand wurde zwar entlastet, jedoch traten drei Aufsichtsräte von ihren Posten zurück.

  • Datum 25.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6h9O
  • Datum 25.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6h9O