1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Hessenmetropole mit Flair

Tradition und Moderne, Kunst und Kultur, Shops und Clubs – das alles kennzeichnet die Stadt Frankfurt in Hessen und macht sie für Besucher so attraktiv.

Die beleuchtete Ignatz-Bubis-Brücke spiegelt sich im Main, dahinter ragen die Hochhäuser der Banken und Konzernzentralen in den Himmel von Frankfurt (Foto: dpa)

"Blaue Stunde" in Frankfurt am Main

Frankfurt ist als internationales Finanz- und Handelszentrum weltbekannt. Die größten deutschen Banken haben in der Mainmetropole ihren Sitz sowie die Deutsche Börse. Die Stadt mit ihren 660.000 Einwohnern besticht auch durch ihr vielfältiges Kulturangebot. Tradition und Moderne treffen hier aufeinander und verleihen der Stadt ihr ganz besonderes Flair.

Einzigartig ist das sogenannte "Museumsufer" am Main, wo sich 16 renommierte Museen wie Perlen aneinander reihen. Johann Wolfgang von Goethe wurde in der Stadt geboren. Sein Geburtshaus ist heute Museum. Die Alte Oper mit ihrem hervorragenden Programm ist aus Frankfurts Kulturleben nicht mehr weg zu denken. Und das Schöne: alles ist bequem vom Stadtzentrum aus zu Fuß zu erreichen. Gerade Frankfurts internationale Gäste wissen das sehr zu schätzen. Sie bummeln gern durch die vielen Einkaufsstraßen, Boutiquen und Geschäfte und genießen das vielfältige Angebot der Restaurants.

Autor: DW-TV

Redaktion: Pia Gram

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema