1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sprachbar

Herz

Jeder hat ein Herz. Aber nicht jeder hat Herz, dieses gewisse Etwas, das nur wenig mit dem faustgroßen Hohlmuskel, "Herz" genannt, zu tun hat, der bis zum Lebensende tagein, tagaus Blut durch den Körper pumpt.

Zwei Hände halten ein aus Schnee geformtes Herz

Ein Herz aus Schnee

Jemandem bescheinigen, er habe Herz, ist immer ein Lob. Gutmütigkeit wird so beglaubigt, bisweilen ist dann auch von "viel Herz" oder vom "großen Herz" die Rede. Nun ist zwar bekannt, wo das Organ "Herz" sitzt, aber wir haben keine Ahnung, wo das "nicht-organische" Herz liegt.

Der rechte Fleck

Da wir alles auf Herz und Nieren prüfen wollen, fragen wir: Wo ist das "große" Herz? Es sitzt am rechten Fleck. – Wo aber ist dieser Fleck? Ist er im Schädel? Nein, dort wird gedacht, mit dem Herzen aber wird gefühlt. Ist das Herz am rechten Fleck - auf der Zunge? Nein. Obwohl mancher das Herz auf der Zunge trägt. Wir reden hier nicht von kannibalischen Genüssen. Ein altes Sprichwort lehrt: "Wes das Herz voll ist, des gehet der Mund über." So einer macht aus seinem Herzen keine Mördergrube, also: er kennt keine Heimlichkeiten, das ist das Positive, negativ ist: er plaudert zu viel.

Es gibt Momente, da muss man sich mitteilen, sein Herz ausschütten, seinem Herzen Luft machen. Da ist es wichtig, dass einer da ist, der zuhört, und wenn nötig, auch zum Sprechen ermuntert, damit der andere sein Herz in beide Hände nimmt, seinem Herzen einen Stoß gibt, kurz: beherzt ist. Der rechte Fleck ist nicht zu orten. Es sei denn, einer wüsste, wo der menschliche Mittelpunkt, die Seele, sitzt. Der rechte Fleck ist nicht die Hose. Dorthin rutscht das Herz dem Mutlosen, dem Hasenherz. "Das Herz am rechten Fleck haben" heißt: es nicht übers Herz bringen, jemandem das Herz zu brechen. Aber wer – ganz ehrlich bzw. Hand aufs Herz – wer schafft das schon ...?

Von Warmherzigen und Herzensbrechern

Herzeleid, Liebeskummer gibt es immer wieder. Wer nie von dem oder der Herzallerliebsten enttäuscht wurde, dem fehlt es wohl selbst an Herzensbildung. Es gibt freilich auch Herzensbrecher aus Prinzip, aus Spaß. Rechte Herzchen – ironisch gesagt – sind das.

Eine herzzerreißende Arie ist "O wie so trügerisch sind Weiberherzen", aus Giuseppe Verdis Oper "Rigoletto".


Gibt es eigentlich ein Lied über trügerische Männerherzen? Egal - geschlechterübergreifend gilt: Menschen können kalt und herzlos sein, ein Herz aus Stein haben; andere aber sind warmherzig, hochherzig. Es gibt engherzige und großherzige Menschen, die mit ganzem Herzen bei der Sache sind und halbherzige Menschen. Und die meisten sind mal so, mal so.

Wenn der Braten stimmt ...

Sehr kompliziert, das! Zumal gilt: Das gute Herz ist immer ein weiches Herz, aber nicht jedes weiche Herz ist gut. Machen wir es einfacher: "Wer einen guten Braten macht, / Hat auch ein gutes Herz" behauptet Wilhelm Busch, (100. Todestag am 9.1.2008). Ob es stimmt? Es ist jedenfalls herzerfrischend klar gesagt und so offenherzig, als trüge Herr Busch sein Herz auf der Zunge, um es von da direkt aufs Papier fließen zu lassen.

Schreiben, nach Herzenslust! Warum nicht mal dem Bruder- oder Schwesterherz einen Brief schreiben? Oder sogar ein Buch? Das ist ein Herzenswunsch vieler. Da entdeckt einer sein Herz fürs Schreiben, er interessiert sich, und eh er sich’s versieht, hängt sein Herz daran: er muss schreiben! Ohne Rücksicht aufs eigne Talent und die Gesundheit.

Kein herzhafter Biss in den Apfel, kein süßes Lebkuchenherz, nicht mal ein Pfund roter Herzkirschen.

Organ und Symbol

Es ist wie Liebe. Das Herz ist entflammt, verloren und gleichzeitig gebunden. Aber wie in der Liebe: es gibt bei allem Herzblut keine Erfolgsgarantie. Man sollte sich Kritik nicht zu sehr zu Herzen nehmen, sonst schlägt sie einem noch aufs Herz – im doppelten Sinn: aufs Organ und aufs Gemüt....

Vielseitig ist es, das Herz: Organ und Symbol, es kann das Zentrum einer Stadt sein, es ist eine Farbe beim Kartenspiel, man kennt den "Weltmeister der Herzen" und die "Königin der Herzen". Immer wieder kommt es vor, dass eine (Herz-)Dame ein Kind "unter dem Herzen" trägt, was eine sehr poetische Umschreibung für "Schwangerschaft" ist.


Nur eine Pumpe

Christiaan Barnard, südafrikanischer Chirurg, kannte vor allem unpoetische Herzensangelegenheiten: Herzanfall, Herzattacke und Herzinfarkt. Vor genau vierzig Jahren, am 3.12.1967, gelang ihm die erste erfolgreiche Herztransplantation. Zitat Barnard: "Das Herz ist nur eine Pumpe." Aber wozu pumpt es? Damit das "andere" Herz tüchtig klopfen kann, bis zum Hals, ab und zu, da am rechten Fleck... Dahin herzliche Grüße!

Fragen zum Text

Ein herzloser Mensch ...

1. ist kalt und mitleidlos.

2. ist sehr ängstlich.

3. ist sehr mutig.

Was bedeutet die Redewendung sein Herz ausschütten?

1. über Probleme sprechen

2. einen Witz erzählen

3. Sport machen

Was ist ein anderes Wort für Begeisterung?

1. Herzinfarkt

2. Herzblut

3. Herzeleid

Arbeitsauftrag

Im Text gibt es viele Adjektive, die das Wort "Herz" enthalten, z.B. großherzig, warmherzig, herzlos. Suchen Sie einige Wörter heraus, die Sie interessant finden. Schreiben Sie sie auf und versuchen Sie, ihre Bedeutung anzugeben. Sie dürfen natürlich auch ein Wörterbuch benutzen.



Audio und Video zum Thema

Downloads