1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Hertha nur Remis gegen Cottbus

Zum Abschluss des 23. Spieltages gibt es zwischen Spitzenreiter Hertha und Cottbus keinen Sieger. Augsburg, Bochum, Aue und Fürth schaffen im Aufstiegskampf wichtige Siege. Schlusslicht Bielefeld verliert erneut.

Pierre Michel Lasogga von Hertha BSC (r.) jubelt nach seinem 1:0 gegen Cottbus, Ramos gratuliert. (Foto: dpa)

Tabellenführer Hertha BSC konnte seinen Vorsprung an der Spitze der 2. Fußball-Bundesliga nicht ausbauen. Zum Abschluss des 23. Spieltags trennten sich der Hauptstadtklub und Energie Cottbus vor 40.000 Zuschauern mit 2:2 (2:2). Pierre-Michel Lasogga (16.) brachte die Berliner zunächst in Führung. Daniel Adlung (26.) und Uwe Hünemeier (35.) drehten die Partie zugunsten von Cottbus, bevor Roman Hubnik (40.) kurz vor der Pause den 2:2-Endstand erzielte. Trotz der Punkteteilung hat Hertha weiter zwei Punkte Vorsprung vor den Verfolgern FC Augsburg und VfL Bochum. Dagegen sind die Aufstiegschancen der Lausitzer, die als Tabellensiebter acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz haben, auf ein Minimun gesunken.

Erfolgreiche Verfolger

Zum Auftakt des Spieltags fuhren die Aufstiegsaspiranten Siege ein. Augsburg siegte im bayerischen Derby durch Tore von Thurk (12.) und de Jong (61.) mit 2:0 (1:0) bei 1860 München. Die Augsburger behaupteten mit 44 Zählern den zweiten Rang vor dem punktgleichen VfL Bochum. Der VfL bezwang Fortuna Düsseldorf 2:0 (1:0) und feierte den neunten Sieg in den letzten zehn Spielen ohne Niederlage. Die Tore schossen Maltritz (24. per Foulelfmeter) und Korkmaz (58.).

Wichtige Punkte im Aufstiegsrennen machte ebenfalls die SpVgg Greuther Fürth, die durch ein 2:0 (1:0) beim Abstiegskandidaten FC Ingolstadt mit 42 Punkten auf dem fünften Rang steht. Die Mannschaft von Trainer Mike Büskens ist nach den Treffern von Sararer (15.) und Haas (83.) nun seit sechs Spielen ungeschlagen.

Duisburg verliert, Aachen marschiert weiter

Spielszene aus dem Spiel Duisburg gegen Union Berlin Foto: Roland Weihrauch dpa/lnw CAchtung

Union stoppte die Zebras

Im Gegensatz zu Augsburg und Bochum konnte der MSV Duisburg seine Partie nicht gewinnen und verlor an Boden. Die Duisburger unterlagen vor eigenem Publikum gegen Union Berlin mit 0:1 (0:1). Das Tor des Tages erzielte ausgerechnet der Ex-Duisburger Chinedu Ede (35.).

Alemannia Aachen setzte seine Erfolgsserie fort und ist nun seit fünf Spielen ungeschlagen. Beim SC Paderborn siegten die Aachener mit 3:1 (2:1) und setzten sich damit erst einmal im Tabellen-Mittelfeld fest. Stieber (7.), Auer (29.) und Radjabali-Fardi (62.) schossen die Aachener Tore, Jansen (10.) traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich für Paderborn.

Karlsruhe feiert lang ersehnten Auswärtssieg

Zweikampf / Duell Timo Staffeld (KSC) gegen Torwart Patric Klandt (FSV Frankfurt).

FSV-Torwart Klandt war der Unglücksrabe

Nach neun Monaten hat der KSC mal wieder auswärts drei Punkte geholt: Durch einen krassen Torwartfehler von Patric Klandt siegten die Karlsruher 2:1 (1:1) beim FSV Frankfurt. Groß (11.) und Stadler (81.) trafen für Karlsruhe, Mölders (20.) sorgte für den zweischenzeitlichen Ausgleich. Durch den Sieg kletterte der KSC auf Rang 15 und gab somit den Relegationsplatz an Rot-Weiß Oberhausen ab.

Die Oberhausener unterlagen dem VfL Osnabrück mit 1:3 (1:2). König (19.) erzielte das einzige Oberhausener Tor, die Treffer für Osnabrück steuerten Andersen (69.) und zweimal Kastrati ( 10./14.) bei. Im Kellerduell verschaffte sich Osnabrück somit Luft nach unten und hat nun auf Rang 14 drei Punkte Vorsprung vor der Abstiegszone.

Aue top - Bielefeld flop

Im Aufstiegsrennen meldete sich unterdessen Erzgebirge Aue zurück. Mit einem deutlichen 3:0 (2:0)-Erfolg über Arminia Bielefeld feierten die Sachsen ihren 13. Saisonsieg und haben nur noch einen Zähler Rückstand auf Platz zwei. Paulus (2.), Hensel (17.) und Klingbeil (67.) waren die Torschützen. Schlusslicht Bielefeld kassierte nun schon die 18. Niederlage und hat mittlerweile 13 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Autoren: Wolfgang van Kann / Olivia Fritz (mit sid/dpa)

Redaktion: Arnulf Boettcher