1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Hertha gewinnt das Berliner Derby

Bundesliga-Absteiger Hertha BSC siegt bei Union Berlin mit 2:1. An der Tabellespitze bleibt Eintracht Braunschweig. In Köln sorgt nicht nur die sportliche Krise für Schlagzeilen.

Herthas Torschütze Sandro Wagner (r) jubelt über das 1:0 mit Marcel Ndjeng. (Bild: dpa)

2. Bundesliga 4. Spieltag: 1.FC Union Berlin - Hertha BSC

Das Derby am Montagabend sollte zum Höhepunkt des Spieltages werden. Spielerisch aber konnten weder der Bundesliga-Absteiger noch die Gastgeber gefallen. Über weite Stecken war es schwer verdauliche Kost für die knapp 17.000 Zuschauer in der Alten Försterei. Am Ende aber siegten die Favoriten aus dem Westen der Hauptstadt mit 2:1 (1:0). Sandro Wagner (30.) und der drei Minuten zuvor eingewechselte Ronny (73.) per Freistoß erzielten die Hertha-Treffer, für Union hatte Christopher Quiring (69.) zwischenzeitlich ausgeglichen. Hertha steht nach dem zweiten Sieg in Folge auf Rang sechs, Union ist Drittletzter der Tabelle.

Die Außenseiter mischen die Liga auf

Der FSV Frankfurt sorgt weiter für Furore. Die Hessen besiegten den FC Erzgebirge Aue mit 1:0 (0:0) und stellten mit zehn Punkten aus vier Spielen eine Vereinsbestmarke auf. Noch nie stand der aktuelle Tabellen-Dritte, der seit dem Amtsantritt von Trainer Benno Möhlmann in der vergangenen Winterpause kein Heimspiel mehr verloren hat, nach vier Spieltagen besser da.

Unterdessen verabschiedete sich der VfL Bochum zumindest vorerst von den hinteren Tabellenrängen. Der ehemalige Erstligist siegte beim Aufsteiger Jahn Regensburg knapp mit 1:0 (0:0) und hatte dabei Glück, dass die Oberpfälzer mehrere gute Gelegenheiten ausließen.

Für den SC Paderborn ist die Tabellenspitze in weite Ferne gerückt. Nur einer Woche nach der 1:2-Niederlage in Braunschweig musste der ambitionierte Tabellen-Fünfte der vorigen Saison beim 1:3 (0:2) gegen den FC Ingolstadt 04 einen weiteren Rückschlag hinnehmen.

Braunschweig wieder Spitze

Auf Platz eins in der zweiten Liga steht das Überraschungsteam von Eintracht Braunschweig. Mit einem souveränen 3:0 (1:0)-Sieg beim Aufsteiger VfR Aalen feierte das Team von Trainer Torsten Lieberknecht den vierten Sieg im vierten Spiel. Die Liga-Neulinge aus Aalen warten derweil weiter auf den ersten Heimsieg, bleiben aber in der oberen Tabellenhälfte.

Aalens Torwart Daniel Bernhardt (r.) lässt den Schuss von Braunschweigs Mirko Boland (l.) zum 0:1 passieren (Foto: dpa/lsw)

Aalens Torwart Daniel Bernhardt (r.) lässt den Schuss von Braunschweigs Mirko Boland (l.) zum 0:1 passieren

Derweil feierte der FC St. Pauli seinen ersten Saisonsieg. Die Hamburger gewannen am heimischen Millerntor gegen Aufsteiger SV Sandhausen mit 2:1 (0:0).

Kölner Fehlstart perfekt

Beim 1. FC Köln setzte sich die Talfahrt im Fußball-Unterhaus fort. Der Bundesliga-Absteiger unterlag vor eigenem Publikum dem Team von Energie Cottbus mit 0:1 (0:0) und kassierte damit bereits die dritte Niederlage im vierten Spiel. In der Tabelle bleiben die Kölner, die ligaübergreifend seit einem halben Jahr auf einen Sieg warten, mit nur einem Punkt Vorletzter.

Neben der sportlichen Seite sorgte der Fall "Kevin Pezzoni" für Trubel. Mutmaßliche Hooligans hatten den Kölner Mittelfeldprofi massiv bedroht und angefeindet, laut Trainer Holger Stanislawski lauerten dem 23-Jährigen sogar einige vor seiner Wohnung auf. Daraufhin sei Pezzonis Vertrag zum Schutz des Profis aufgelöst worden.

Dagegen feierte Bundesliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern seinen zweiten Saisonsieg. Der FCK gewann sein Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden mit 3:1 (1:0) und bleibt damit ungeschlagen.

Vierte Pleite für Duisburg

Auch nach der Trainerentlassung von Oliver Reck geht die Negativserie für Duisburg weiter. Der MSV verlor unter den Interimstrainern Ivica Grlic und Bernard Dietz bei 1860 München mit 0:3 (0:1) und kassierte damit im vierten Saisonspiel die vierte Niederlage. Damit bleibt Duisburg als einzige Mannschaft punktlos und Tabellenletzter. Die weiter ungeschlagenen Löwen setzen sich nach dem zweiten Saisonsieg in der Spitzengruppe fest.