1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Hertha übernimmt die Tabellenführung

Hertha BSC besiegt im Spitzenspiel den 1. FC Kaiserslautern und zieht an Eintracht Braunschweig vorbei auf Rang eins. Spannung verspricht der Kampf um den Aufstiegs-Relegationsplatz.

Hertha BSC hat einen wichtigen Sieg im Aufstiegskampf eingefahren. Zum Abschluss des 23. Spieltages der 2. Liga gewannen die Berliner ihr Heimspiel gegen den Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 (0:0). Dabei machten sie es lange Zeit sehr spannend: Bereits kurz nach dem Anpfiff verschossen sie einen Foulelfmeter und waren dann ab der 33. Minute wegen eines Platzverweises gegen Kaiserslautern in Überzahl. Der erlösende Treffer, der die Berliner an die Tabellenspitze katapultierte, fiel erst in der 68. Minute.

Braunschweig verliert erstmals zu Hause

Eintracht Braunschweig musste die Tabellenführung abgeben. Dabei hatte sich das Spiel gegen den TSV 1860 München zunächst so entwickelt wie jedes der bisherigen Heimspiele der Blau-Gelben: Die Eintracht ging mit 1:0 in Führung – das hatte bisher immer bedeutet, dass man das Spiel nicht mehr verliert. Diesmal aber drehten die "Löwen" die Partie noch und sorgten mit ihrem 2:1 (0:0)-Auswärtssieg gleichzeitig für die erste Heimpleite der Braunschweiger seit November 2011.

Ein Lebenszeichen gab am 23. Spieltag Schlusslicht Jahn Regensburg von sich. Der Neuling ertrotzte bei Energie Cottbus ein 1:1 (1:0)-Unentschieden und rückte bis auf einen Zähler an den 17. SV Sandhausen heran. Die Sandhäuser verloren vor eigenem Publikum gegen den SC Paderborn mit 1:3 (1:0).

Köln klettert weiter nach oben

Unterdessen hat der 1. FC Köln seine Aufholjagd im Aufstiegsrennen fortgesetzt. Nach dem 2:0 (1:0)-Sieg gegen Union Berlin haben die Kölner nur noch drei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Anders als die Kölner kann der FC Ingolstadt daheim scheinbar nicht mehr gewinnen. Die Ingolstädter kamen gegen Dynamo Dresden nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und warten damit schon seit fast dreieinhalb Monaten auf einen Heimdreier. Mit dem Remis verpasste der 16. Dynamo Dresden die große Chance, den Abstand zu den Nicht-Abstiegsplätzen zu verkürzen. Der Rückstand auf den MSV Duisburg auf Tabellenplatz 15 beträgt weiterhin drei Punkte.

Frankfurt verliert bei St. Pauli

Der FC St. Pauli hat durch einen 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den FSV Frankfurt nach zuvor fünf Spielen in Serie ohne Sieg Luft im Rennen um den Klassenerhalt. Der VfL Bochum und der MSV Duisburg treten im Abstiegskampf dagegen weiter auf der Stelle. Die beiden Revierclubs trennten sich in Bochum 2:2 (0:1). Auch der FC Erzgebirge Aue verpasste den erhofften Befreiungsschlag. Trotz Heimvorteils und schneller Führung kam das Team von Coach Karsten Baumann gegen Aufsteiger VfR Aalen nur zu einem 1:1 (1:0).

Die Redaktion empfiehlt