1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Herbe Verluste bei Hypo Real Estate

Die Münchner Immobilienbank Hypo Real Estate muss für das Jahr 2007 wegen hoher Abschreibungen infolge der US-Immobilienkrise einen Gewinneinbruch von knapp 19 Prozent hinnehmen. Nach 1,06 Milliarden Euro im Vorjahr hat der Konzern 2007 vor Steuern nur 862 Millionen Euro verdient, wie die Bank am Donnerstag mitteilte. Das Unternehmen musste wegen des US-Portfolios 301 Millionen Euro abschreiben, dieser Wert war jedoch geringer als die im Januar angegebene Schätzung des Wertberichtigungsbedarfs. Anleger zeigten sich trotzdem erleichtert, dass die Zahlen der HypoRealEstate nicht noch schlechter ausgefallen waren, und dass keine Kapitalerhöhung nötig ist. Die Aktie war am Donnerstag mit einem Plus von 13 Prozent der stärkste Wert im DAX.