1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Hengelbrock verlässt Elbphilharmonie-Orchester

Chefdirigent Thomas Hengelbrock wird die Leitung des Hamburger Orchesters 2019 abgeben. Im Januar hatte er das Konzerthaus mit einem mutigen Programm eröffnet. Wer sein Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt.

Dass der Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters seinen Vertrag nicht über die Saison 2018/19 verlängern wird, teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Montag in Hamburg mit. Hengelbrock wolle sich nach acht Jahren an der Spitze des Residenzorchesters der Elbphilharmonie anderen künstlerischen Herausforderungen widmen. Der 59-Jährige werde dem NDR jedoch auch nach 2019 für Konzertprojekte zur Verfügung stehen.

Hengelbrock habe das Konzertleben in Hamburg und Norddeutschland mit kreativen Ideen und mitreißenden Interpretationen maßgeblich geprägt, sagte NDR-Intendant Lutz Marmor. Mit seinen "Konzerten für Hamburg" habe er dafür gesorgt, die Elbphilharmonie in der Eröffnungsphase für viele Menschen erlebbar zu machen. Die Konzerte boten eine Stunde Klassik zum Ausprobieren - in lockerer Atmosphäre und ohne Kleiderordnung.

Charismatische Ausstrahlung

Der Saal der Elbphilharmonie Hamburg bei der Eröffnung (Bild: picture-alliance/dpa/C. Charisius)

Hengelbrock und sein Orchester bei der Eröffnung der Hamburger Elbphilharmonie

Am 11. Januar 2017 hatte Hengelbrock mit einem Konzert das spektakuläre Hamburger Konzerthaus eröffnet. Seine mutigen Programmierung hatte für viel Aufsehen gesorgt: Hengelbrock hatte damals Kompositionen von der Renaissance bis ins 21. Jahrhundert aufs Programm gesetzt.

Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda (SPD) sagte: "Thomas Hengelbrock hat sich mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester in den vergangenen sechs Jahren in die Herzen vieler Hamburger gespielt." Hengelbrock gilt als Dirigent mit charismatischer Ausstrahlung, der sein Publikum immer wieder neu für klassische Musik zu begeistern vermag. Wer in seine Fußstapfen treten wird, will der NDR in Kürze bekannt geben.

kk/ld  (dpa, epd)

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links