1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Heiraten ohne Test

Chinesen sollen künftig ohne den seit Jahrzehnten vorgeschriebenen Gesundheitstest heiraten dürfen. Paare könnten dann direkt zum Standesamt gehen, wo die Hochzeit einfach nur registriert werde, berichtete am Donnerstag die Nachrichtenwebsite dayoo.com. Die medizinische Untersuchung war lange verhasst, da früher beim Auftreten bestimmter Krankheiten wie der Immunschwäche Aids eine Heiratserlaubnis verweigert wurde. Diese Woche hatten erstmals zwei HIV-Infizierte öffentlich geheiratet. Künftig sollen Braut und Bräutigam nur noch über vorliegende Krankheiten informiert sein und nötigenfalls Vorsorgemaßnahmen ergreifen. Schon früher hatte es Kontroversen um die Untersuchung gegeben, weil dabei zum Teil auch die Jungfräulichkeit überprüft und das Ergebnis erkenntlich festgehalten worden war. Künftig entfällt ferner das Schreiben der Arbeitseinheit, das den Beschäftigungs- und Heiratsstatus belegt. In der Zukunft soll sogar das Internet darüber Auskunft geben, ob jemand schon verheiratet ist. Das bisher auch bei einer Scheidung notwendige Schreiben des Arbeitgebers entfällt künftig auch.
  • Datum 07.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3xEg
  • Datum 07.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3xEg