1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Heine-Ehrengabe an Alice Schwarzer

Die Publizistin und Feministin Alice Schwarzer, die in den vergangenen Monaten mit zahlreichen Preisen geehrt worden ist, will sich durch die Auszeichnungen nicht bestechen lassen. "Ich bin unkorrumpierbar, ich bin nicht zu kaufen", sagte die Journalistin in Düsseldorf. Nach Bundesverdienstkreuz, dem Staatspreis des Landes NRW und der Ernennung zum französischen "Ritter der Ehrenlegion" erhält sie am Freitag (17.12.2006) auch die Ehrengabe der Düsseldorfer Heine-Gesellschaft. "Mich hat immer interessiert, auf dem Marktplatz zu stehen", sagte die Gründerin der Frauenzeitschrift "Emma".

Auch ihre Glaubwürdigkeit als engagierte Journalistin sehe sie
durch den Preis-Regen nicht in Gefahr: "Man muss nicht erfolglos sein, um Recht zu haben", meinte die Kölnerin. Sie habe in ihrer publizistischen und schriftstellerischen Arbeit "immer versucht, in die Mitte der Gesellschaft zu gehen".

Die Verleihung der undotierten Auszeichnung der literarischen
Heine-Gesellschaft ist Auftakt zum Düsseldorfer Heine-Jahr, mit dem die Stadt an den am Freitag vor 150 Jahren gestorbenen Schriftsteller als "größten Sohn" Düsseldorfs erinnert.

  • Datum 17.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7zxA
  • Datum 17.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7zxA