1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Heidemarie Wieczorek-Zeul: G8-Beschluss zum Schuldenerlass "wegweisende Entwicklung"

Entwicklungshilfeministerin im Interview von DW-RADIO

default

Heidemarie Wieczorek-Zeul

"Das ist eine wegweisende Entwicklung, die mit dazu beiträgt, dass wir die Millenniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen besser erreichen werden. Die Entscheidung der G8 zeigt aber auch die politische Handlungsfähigkeit und Führungskraft dieser Institution."

Das sagte die Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Heidemarie Wieczorek-Zeul, zur Entscheidung der G8-Finanzminister über einen weitgehenden Schuldenerlass für die ärmsten Staaten der Welt. Im Interview der Deutschen Welle bewertete die Ministerin die Entscheidung als "einen guten Einstieg" für das bevorstehende G8-Gipfeltreffen.

Darüber hinaus seien für die Erreichung der Millenniumsziele Anstrengungen in weiteren Politik-Feldern wichtig, betonte die Ministerin. Entscheidend sei, dass die Empfängerländer ihre Schwerpunkte selber setzten und sich die Geber besser koordinierten.

Mit Blick auf die laufende Doha-Verhandlungsrunde der Welthandelsorganisation WTO forderte Wieczorek-Zeul: "Es wäre verhängnisvoll, wenn es dort kein Ergebnis zugunsten der Entwicklungsländer geben würde. Das eine ist die Entschuldung, die Armutsbekämpfung. Das andere ist, dass die Länder auch die Chance haben müssen, von der Globalisierung zu profitieren", sagte die Ministerin der Deutschen Welle.

13. Juni 2005
148/05

  • Datum 13.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6lYK
  • Datum 13.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6lYK