1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

HeidelbergCement verschafft sich Atempause

Der hoch verschuldete Baustoffkonzern HeidelbergCement hat sich mit einem neuen Milliardenkredit Luft für die Sanierung verschafft. Mit den mehr als 50 Gläubigerbanken sei eine umfassende Neuregelung der bestehenden Verbindlichkeiten in Höhe von insgesamt 8,7 Milliarden Euro vereinbart worden, teilte der Konzern mit. Der neue Kreditvertrag laufe bis Mitte Dezember 2011. Die bisherige Finanzierung der Übernahme des britischen Konkurrenten Hanson im Jahr 2007 sowie weitere Darlehen wurden in den neuen Kredit eingebracht.