1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Heftiges Erdbeben erschüttert erneut Norditalien

Italien ist ein weiteres Mal von einem Erdbeben heimgesucht worden. Nach ersten Berichten kamen dabei mehrere Menschen ums Leben. Das Land war erst vor neun Tagen von einem ähnlich starken Beben erschüttert worden.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Ansa meldet, hatte das Beben eine Stärke von 5,8. Es ereignete sich gegen 9 Uhr (MESZ), sein Zentrum lag in der Gegend von Modena, rund 40 Kilometer nördlich von Bologna. Ersten Berichten zufolge kamen mindestens acht Menschen ums Leben, mehrere wurden verletzt.

In einigen Ortschaften stürzten Gebäude ein. Die Erdstöße waren bis nach Venedig und Mailand zu spüren. Auch in Parma, Bologna und Florenz schreckte das Beben die Menschen auf.

Norditalien war erst am 20. Mai von einem ähnlich starken Erdbeben erschüttert worden (siehe Artikelbild). Damals starben sieben Menschen, etwa 50 wurden verletzt.

nis/hp (dpa, dapd, afp)

Die Redaktion empfiehlt