1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Heftige Krawalle vor NPD-Bundesparteitag

Steine, Schlagstöcke, Pfefferspray: Bei Protesten gegen den Bundesparteitag der NPD bei Mannheim ist es zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Dabei gab es mehrere Verletzte, 125 Menschen wurden festgenommen.

Noch vor Beginn der Veranstaltung eskalierte die Gewalt: Bei Protesten gegen den Bundesparteitag der rechtsextremen NPD im baden-württembergischen Weinheim kam es zu massiven Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften.

Laut einer Polizeisprecherin hätten zum Teil vermummte Demonstranten eine Absperrung durchbrochen und Einsatzkräfte mit Steinen attackiert. Beamte gingen daraufhin mit Schlagstöcken und Pfefferspray gegen die Demonstranten vor.

Aufrufe zu Protesten in den sozialen Medien

Die Sicherheitskräfte waren schon seit dem Morgen mit einem Großaufgebot vor Ort, das Parteitagsgelände wurde weitgehend abgesperrt. Gegen Mittag beruhigte sich die Lage wieder.

Facebook NPD-Parteitag stoppen EINSCHRÄNKUNG

Organisation über Social Media: Verschiedene linke Gruppierungen hatten zu Protesten gegen den Parteitag aufgerufen

In sozialen Netzwerken hatten in den vergangenen Tagen verschiedene linke Gruppen und Bündnisse dazu aufgerufen, gegen die NPD zu protestieren. Auch Blockaden des Parteitags waren angekündigt worden. Schon zum dritten Mal in Folge ist die Kleinstadt Weinheim nahe Mannheim Schauplatz des NPD-Bundesparteitags.

hk/hf (dpa, swr)