1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Havel kritisiert "hysterisierte" Diskussion um Benes-Dekrete

- Abgeordnetenhaus behandelt das Thema voraussichtlich noch im April

Prag, 2.4.2002, RADIO PRAG, deutsch

Präsident Vaclav Havel hat den Streit um die so genannten Benes-Dekrete als "hysterisierte" Diskussion kritisiert. Wegen der aufgeheizten Atmosphäre werde er sich vorerst nicht zu den tschechoslowakischen Nachkriegsnormen äußern, sagte Havel am Montag (1.4.) gegenüber dem Tschechischen Rundfunk. Weiter verlautete aus der Kanzlei des Staatsoberhaupts, dass die von einigen Abgeordneten vorgeschlagene posthume Verleihung des höchsten Staatsordens an den früheren Präsidenten Edvard Benes unnötig sei, da Benes den Orden bereits 1936 erhalten habe. Es sei daher nicht damit zu rechnen, dass Havel den umstrittenen Politiker erneut auszeichnen werde, hieß es. Nach Informationen des tschechischen Rundfunks wird das Abgeordnetenhaus vermutlich noch im April erstmals über die Benes-Dekrete debattieren. Parlamentspräsident Vaclav Klaus habe die Vorsitzenden der im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien zu einem vorbereitenden Treffen am 11. April eingeladen, hieß es. (ykk)

  • Datum 02.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/23FJ
  • Datum 02.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/23FJ