1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Harvey Weinstein

Als mächtiger Filmmogul machte er in Hollywood Karriere. Mit "Shakespeare in Love" gewann er einen Oscar als bester Produzent. Im Oktober 2017 gerät Harvey Weinstein wegen sexuellen Missbrauchs in die Schlagzeilen.

Die Filme des US-amerikanischen Produzenten Harvey Weinstein wurden mit über 80 Oscars ausgezeichnet. Fünf davon bekamen den Oscar als bester Film. Im Oktober 2017 werden Vorwürfe wegen sexueller Belästigung und sogar wegen Vergewaltigung gegen den Filmemacher laut. Der weltweit in den Medien entstandene Skandal führt dazu, dass Weinstein von seinem eigenen Filmstudio "The Weinstein Company" (TWC), entlassen wird. Kurz darauf verliert er auch seinen Platz in der renommierten Oscar-Academy, die damit ein Zeichen setzen will. Harvey Weinstein und sein Bruder Bob Weinstein hatten zusammen zunächst die Produktionsfirma Miramax gegründet, die für Erfolge wie "Sex, Lügen und Videos", "Shakespeare in Love" und "Pulp Fiction" verantwortlich zeichnet. 2005 gründeten sie gemeinsam die Weinstein Company, die Filme wie "The King's Speech" und "The Artist" produzierte.

Weitere Inhalte anzeigen