1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Hartz-Reformen bringen noch keine Arbeitsplätze

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn hat davor gewarnt, von den Arbeitsmarktreformen schon im kommenden Jahr nennenswerte Effekte zu erwarten. Gleichzeitig lobte der Ökonom die Reformen der Regierung und forderte die Politik auf, trotz aller Widerstände mit unvermindertem Tempo weitere Schritte folgen zu lassen. 'Schon für 2005 etwas zu erwarten, das wäre übertrieben optimistisch und unrealistisch', sagte der Präsident des Münchner Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo) in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview mit Blick auf die Beschäftigungswirkung der Hartz-IV-Reformen. Bis solche Schritte ihre volle Wirkung zeigten, vergehe etwa ein Jahrzehnt.

  • Datum 16.09.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5aCJ
  • Datum 16.09.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5aCJ