1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Harry-Potter-Schauspieler Robert Hardy mit 91 Jahren gestorben

Vom Veterinär zum Zauberei-Minister: Robert Hardy zählte zu Großbritanniens bekanntesten Fernsehgesichtern. Bekannt wurde er in den 1980er Jahren als Tierarzt in der Serie "Der Doktor und das liebe Vieh".

Der britische Schauspieler Robert Hardy ist tot. Das teilte seine Familie am Donnerstag mit. Bekanntheit erlangte Hardy ab Ende der 1970er Jahre als grantelnder Veterinär Siegfried Farnon in der BBC-Serie "Der Doktor und das liebe Vieh", die ab 1979 auch in Deutschland ausgestrahlt wurde. Auch einem jüngeren Publikum dürfte Hardys Gesicht bekannt vorkommen: Als Zauberei-Minister Cornelius Fudge trat der Schauspieler in vier Teilen der Harry-Potter-Reihe auf.

Schauspieler Robert Hardy in Harry Potter (picture-alliance/Warner Bros./courtesy Everett Collection)

Robert Hardy als Zauberei-Minister in Harry Potter

Hardy studierte Literaturwissenschaften in Oxford, unter anderem bei J.R.R. Tolkien, dem Autor der "Herr der Ringe"-Trilogie, bevor sich dieser der Schauspielerei widmete und er als Shakespeare-Darsteller ans Theater ging. In einer Erklärung seiner Familie heißt es, Hardy sei zwar etwas "ruppig" gewesen, aber auch "elegant, glänzend und stets würdevoll".

Neben seinem Beruf beschäftigte sich Hardy mit mittelalterlicher Kriegsführung, seine Familie bezeichnete ihn als "führenden Langbogen-Experten". Zu jenem Thema verfasste er zwei Bücher.

Robert Hardy starb am Donnerstag im Alter von 91 Jahren in London.

tla/so (dpa, afp)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.