1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Harry Potter bricht alle Rekorde

Der sechste Teil von Joanne K. Rowlings Roman-Reihe Harry Potter ist als Film in den Kinos angelaufen. Schon jetzt zeichnet sich ein neuer Hit an den Kinokassen ab.

Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint (Foto: Warner Bros)

Emma Watson, Daniel Radcliffe (rechts) und Rupert Grint in dem neuen Potter-Film

Seit diesem Donnerstag (16.07.2009) ist "Harry Potter und der Halbblut-Prinz" in 1250 Filmtheatern bundesweit zu sehen. Ein Tag zuvor fanden bereits in vielen deutschen Städten Vorpremieren statt.

Auch diesmal ist wieder mit einem Kassenhit zu rechnen. Bei seinem US-Start zur Geisterstunde in der Nacht zum Donnerstag brach der neue Harry-Potter-Film alle bisherigen Mitternachtsrekorde an den Kinokassen. Die neue Geschichte des Zauberlehrlings spielte in Amerika aus dem Stand rund 22,2 Millionen Dollar (15,7 Millionen Euro) ein und konnte auch den Erfolg des Vorgängerfilms übertreffen. Die Potter-Filme brachten bisher jeweils Einnahmen um die 800 Millionen US-Dollar (566 Millionen Euro).

Lob auch vom Vatikan

Weasleyund Daniel Radcliffe(Foto: Warner Bros)

Die katholische Kirche segnete auch die Kussszenen ab

In dem 153-Minuten-Streifen von Regisseuren David Yates bereitet der Zauberschüler Harry sich auf seinen großen Abschlusskampf gegen den Bösewicht Voldemort vor. Mit dabei sind wieder alle gewohnten Gesichter wie Hauptdarsteller Daniel Radcliffe als Harry, Emma Watson als Hermine und Rupert Grint als Ron. Die Filmbewertungsstelle Wiesbaden zeichnete den Streifen mit dem Prädikat "wertvoll" aus. Lob kam auch von der katholischen Kirche. Der Film zeige, dass das Gute über das Böse triumphieren sollte, schrieb die Vatikanzeitung "L'Osservatore Romano", die auch die Kussszenen absegnete.

Der letzte Band wartet noch auf Verfilmung

Der Filmstart war ursprünglich schon im Herbst 2008 geplant, dann aber verschob das Studio Warner Bros den Termin. Im Sommer sei die Zielgruppe leichter zu erreichen, hieß es.

Potter-Fans dürfen noch zwei weiteren Filmen entgegenfiebern. Der siebte und letzte Band "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" wird geteilt. Die Premiere des ersten Teils soll im Herbst 2010 sein. 2011 kommt das letzte Abenteuer auf die Leinwand, falls Rowling entgegen allen Ankündigungen nicht doch noch einen Nachfolger vorlegt. Derweil schreiben Fanclubmitglieder an einer eigenen Fortsetzung. Der Fanclub zählt zurzeit 100.000 Mitglieder, darunter auch viele Rentner. (ter/mas/dpa)