1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Happy Birthday, Lady Gaga!

Sie ist Sängerin, Songwriterin, Schauspielerin, Gesamtkunstwerk. Und sie hat gute Chancen, Madonnas Nachfolge anzutreten und als zweite "Queen of Pop" in die Musik-Geschichte einzugehen. Jetzt wurde Lady Gaga 30.

Geboren wird Lady Gaga als Stefani Joanne Angelina Germanotta am 28. März 1986 im US-Bundesstaat New York. Mit vier lernt sie Klavierspielen. Doch alleine am Piano zu sitzen, genügt ihr nicht. Schon früh begeistert sie sich fürs Showbusiness. Zunächst aber bleibt sie im Hintergrund, schreibt Songs für andere Pop-Stars, für die Pussycat Dolls, für Fergie von den Black Eyed Peas und für Britney Spears. Schließlich, mit Anfang zwanzig, wirft sie ihr erstes Album auf den Markt. Ihr Debüt strotzt nur so vor Selbstbewusstsein: "The Fame" heißt es und es verschafft ihr die öffentliche Aufmerksamkeit, die sie gesucht hat. Die Singleauskopplungen "Poker Face" und "Just Dance" verkaufen sich weltweit phänomenal. Es hagelt Gold-, Platin- und Diamant-Auszeichnungen. Heute folgen ihr rund 57,6 Millionen Menschen auf Twitter - das entspricht in etwa der Bevölkerung von Australien und Kanada zusammen.

Selbstinszenierung als wandelndes Kunstwerk

Der Künstlername Lady Gaga steht nicht nur für Musik. Er ist untrennbar mit der Kunstfigur verbunden, die mit schrillen, teils verstörenden Kostümen über Show-Bühnen und Rote Teppiche stolziert– legendär ist ihr Kleid aus Fleisch, das sie bei den MTV Video Music Awards 2010 trägt.

Ihre Selbstinszenierung als wandelndes Kunstwerk ist ihr Markenzeichen. Dass sie sich für moderne Kunst interessiert und sich in der Pop-Historie bestens auskennt, hilft dabei, glaubwürdig zu bleiben. Schon früh wird sie mit Madonna - der "Queen of Pop" - verglichen. Eine große Ehre für die junge Sängerin, die einmal erklärte, dass Peggy Bundy und Donatella Versace ihre modischen Vorbilder seien. Außerdem schätzt sie den Dichter Rainer Maria Rilke. Ein Zitat von ihm hat sie sich unter die Haut stechen lassen - auf Deutsch: "Prüfen Sie, ob er in der tiefsten Stelle Ihres Herzens seine Wurzeln ausstreckt, gestehen Sie sich ein, ob Sie sterben müssten, wenn es Ihnen versagt würde zu schreiben. Dieses vor allem: Fragen Sie sich in der stillsten Stunde Ihrer Nacht: Muss ich schreiben?"

Lady Gaga will Gutes tun

Lady Gaga wollte hoch hinaus - und hat es geschafft, ohne Abstürze und Skandale. Mit 30 könnte sie sich eigentlich zur Ruhe setzen und sich am Anblick prall gefüllter Vitrinen erfreuen: Zahlreiche MTV Music Awards, sechs Grammys, einen Golden Globe und viele weitere Auszeichnungen kann sie ihr Eigen nennen. Doch ans Aufhören, denkt sie nicht. Schließlich gibt's noch viel zu tun - und zu sagen: Zuletzt sprach sie sich auf Twitter gegen Wasserverschwendung aus und sprang für einen guten Zweck in den eiskalten Lake Michigan, um Spenden für die Special Olympics zu sammeln, die Olympischen Spiele für Menschen mit einer geistigen Behinderung.

Die Redaktion empfiehlt