1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Hans-Jürgen Ahrens: Regierung soll Gesundheitsfonds zurücknehmen

Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbands im Interview von DW-TV

Der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbands der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK), Hans-Jürgen Ahrens, fordert unmittelbar vor dem Spitzengespräch mit Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) die Rücknahme des Gesundheitsfonds. In einem Interview von DW-TV sagte Ahrens, der Gesundheitsfonds sei „überflüssig. Alles was der Gesundheitsfonds machen soll, können wir jetzt auch machen“, sagte Ahrens im deutschen Auslandsfernsehen. Der AOK-Chef rechnet mit Mehrkosten von über einer Milliarde Euro. Eine derart „teure Bürokratie“ brauche man nicht, so Ahrens. Wenn eine Rücknahme des Gesundheitsfonds aus politischen Gründen nicht möglich sei, so der AOK-Vorsitzende, „fordern wir, ihn so auszugestalten, dass er zumindest nicht teurer wird als das jetzige Verfahren“.
1. August 2006
214/06

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 01.08.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8sPM
  • Datum 01.08.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8sPM