1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Hannover will Sack zumachen

Nach dem 5:3 vor einer Woche bei Slask Breslau steht Hannover 96 vor dem Einzug in die Gruppenphase der Europa League.

Hannover 96 geht nach dem Offensivspektakel bei Slask Breslau entspannt in das Play-off-Rückspiel zur Europa League gegen den polnischen Meister. "Unsere Mannschaft ist stark aufgetreten, wir stehen mit eindreiviertel Beinen in der Gruppenphase", beurteilte Präsident Martin Kind die Chancen vor dem Rückspiel an diesem Donnerstag (30.08.2012) in Hannover. Selbst eine 0:2-Heimpleite würde der Mannschaft genügen, um wie vor einem Jahr die Gruppenphase mit sechs garantierten Partien und weiteren Millioneneinnahmen zu erreichen.

Der Bundesliga-Siebte der vergangenen Saison hatte in Breslau 5:3 gewonnen, dennoch sah Coach Mirko Slomka noch deutlichen Verbesserungsbedarf - vor allem im Defensivverhalten. "Für einen systematisch denkenden Trainer ist das grausam", kommentierte er die drei Gegentore. "Wir sind aber auch frisch und fröhlich nach vorne gerannt", fügte Slomka nach der abwechslungsreichen und turbulenten Partie an.

Hannover wohl ohne Felipe

Offen ist bei Hannover der Einsatz von Fußball-Profi Felipe. Der Neuzugang von Standard Lüttich hatte sich am 1. Spieltag der Bundesliga gegen Schalke 04 (2:2) den Fuß verstaucht und musste ausgewechselt werden. Zuvor hatte der brasilianische Innenverteidiger das 1:0 und sein erstes Bundesligator erzielt. Dagegen sind die Profis Mohammed Abdellaoue und Konstantin Rausch ins Training zurückgekehrt. Beide hatten die Partien in Polen und auch das Spiel gegen Schalke verpasst.

Hannovers Jan Schlaudraff feiert sein 2:0 in der Europa League bei Slask Breslau. (Foto: dpa)

Jan Schlaudraff, Schütze zum 2:0 in Breslau, hatte großen Anteil am klaren Erfolg in Polen

Hannover hatte in der Europa League schon eine Runde zuvor gegen St. Patrick's aus Irland mit 3:0 und 2:0 überlegene Siege eingefahren. In der vergangenen Saison endete das Europapokal-Abenteuer der 96er erst im Viertelfinale. Nur der spätere Sieger Atletico Madrid war dem Team in zwei Begegnungen überlegen.

Breslau hat derweil seinen ersten Ligasieg eingefahren. Beim 2:0-Erfolg gegen Korona Kielce erzielte Nationalspieler Mateusz Cetnarski beide Treffer für die Platzherren. Aus Polen sollen 1000 Slask-Fans nach Hannover anreisen. "Wir werden sie genau beobachten", kündigte 96-Pressechef Alex Jacob an. Obwohl es Breslau überwiegend friedlich blieb, ist die Polizei in Hannover auf mögliche Krawalle vorbereitet.

Die Redaktion empfiehlt