1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Hannover und Schalke vor lösbaren Aufgaben

Hannover und Schalke können in der Europa League einen großen Schritt in Richtung K.o.-Runde machen. Tabellenführer Schalke reist nach Zypern zu AEK Larnaca, Hannover empfängt den dänischen Meister FC Kopenhagen.

Schalkes Christian Fuchs (r.) jubelt nach seinem Treffer mit Lewis Holtby (Foto: dapd)

Schalke will weiter von oben grüßen

Die Ausgangslage der beiden deutschen Vereine vor der 3. Runde der Gruppenphase ist gut. Vier Punkte haben Hannover und Schalke in der Europa League jeweils auf dem Konto. Je ein Sieg und die größten Sorgen in der Gruppenphase wären erstmal vom Tisch. In Hannover herrscht seit der Rückkehr auf die europäische Bühne nach über 20 Jahren sowieso noch immer Europapokal-Euphorie. Das Spiel gegen den dänischen Meister FC Kopenhagen wird wohl ausverkauft sein. "Innerhalb der Truppe ist kein Druck, eher eine Vorfreude auf diese Partie und auf das Europapokal-Feeling hier zu Hause, vor allem vor unserem tollen Publikum", erklärt Lars Stindl.

Hannover ist mit einem Unentschieden gegen Standard Lüttich (0:0) und einem knappen Sieg beim FC Vorskla Poltava (2:1) in die Gruppenphase gestartet und liegt nun punktgleich hinter den Belgiern auf Platz zwei. Kopenhagen hat nur einen Sieg auf dem Konto und eine Niederlage kassiert. "Hier von irgendwelchen Vorentscheidungen zu sprechen und darüber zu diskutieren, dass es mit einem Sieg und dann mit noch einem Sieg oder einem Unentschieden zu Hause gegen Poltava reichen könnte, ist rein spekulativ", macht jedoch Hannovers Trainer Mirko Slomka klar. Er fordert einen Dreier, nimmt aber die Brisanz aus dem Spiel. "Die Gruppe ist relativ ausgeglichen und da kann noch viel passieren."

Hannover noch ohne Niederlage

Die Spieler von Hannover 96 jubeln (Foto: dpa)

Der Sieg gegen Poltava hat Hannover sichtlich gefallen

Der neunmalige dänische Meister ist aktuell Tabellenführer. Hannover steht nach der Niederlage beim 1. FC Köln nur auf Platz sieben. Dennoch sei es ein Duell auf Augenhöhe, so Christian Schulz. Kopenhagen sei eine Mannschaft von Format, die letztes Jahr noch in der Champions League gespielt habe. "Von daher wird da sicherlich etwas auf uns zukommen. Es ist eine Mannschaft, die in den letzten Jahren deutlich gezeigt hat, dass sie enorme Qualität hat und sich wirklich gut entwickelt hat – genauso wie unsere Mannschaft." Hannover ist übrigens die einzige Mannschaft in dieser Gruppenphase, die noch kein einziges Spiel im UEFA-Pokal oder der Europa League verloren hat, allerdings hat Hannover auch erst vier Spiele absolviert.

Schalke will Tabellenführung ausbauen

Schalkes Torwart Ralf Fährmann hält den Ball (Foto: dapd)

Schalke-Keeper Ralf Fährmann fällt lange aus

Eine Reise ins Ungewisse steht Schalke 04 bevor: Der Tabellensechste der Bundesliga muss beim international eher unbekannten zypriotischen Pokalsieger AEK Larnaca antreten – um genau zu sein 40 Kilometer von dessen Heimstätte entfernt in der Hauptstadt Nikosia. Denn das heimische Stadion verfügt nicht über die Sicherheitsstandards der UEFA. Beide Teams treffen erstmals aufeinander. "Larnaca war uns bisher kein Begriff", erklärte Schalke-Manager Horst Heldt. "Aber wer es in die Gruppenphase der Europa League schafft, kann so schlecht nicht sein." Das bestätigt auch die gute Heimbilanz: Larnaca ist seit sieben aufeinanderfolgenden Heimspielen in einem UEFA-Wettbewerb ungeschlagen.

Trainer Huub Stevens hofft auf eine stabilere Abwehr als zuletzt in der Liga. Denn das ist das größte Schalker Problem: Die eigene Hintermannschaft. Nach der schweren Verletzung von Stammkeeper Ralf Fährmann (Innenbandabriss und Kreuzbandriss im Knie) ist noch unklar, wer das Schalker Tor hüten wird. Schalke schloss auch die Verpflichtung des aktuell vereinslosen Timo Hildebrand nicht mehr aus. Mit einem Sieg könnten die Königsblauen ihre Spitzenposition weiter festigen. Bisher haben sie ein Unentschieden gegen Steaua Bukarest (0:0) und einen Sieg gegen Maccabi Haifa (3:1) eingefahren.

Autorin: Olivia Fritz
Redaktion: Calle Kops

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema