1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Hannover enttäuscht bei Nullnummer

Zum Abschluss des 28. Spieltags in der Fußball-Bundesliga lässt Hannover Punkte liegen. Nürnberg schlägt Mainz. Bayern München sorgt für einen neuen Rekord und wird Meister – so früh wie kein Team zuvor.

Hannover 96 hat die Chance verpasst, in der Tabelle näher an die Europapokal-Plätze zu rücken. Im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart kam Hannover nicht über ein 0:0 hinaus. Beide Mannschaften zeigten eine schwache Leistung. Hannover bleibt damit zum zweiten Mal nacheinander zu Hause ohne Torerfolg, klettert aber immerhin auf Rang neun. "Das war kein gutes Spiel. Wir erreichen unsere Ziele nur alle zusammen. Das scheint momentan nicht der Fall zu sein", sagte 96-Akteur Sergio da Silva Pinto. Der VfB setzt sich mit 33 Punkten weiter von der Abstiegszone ab.

Nürnberg ärgert Mainz

Der FSV Mainz 05 hat im Kampf um einen Europa-League-Platz einen Rückschlag hinnehmen müssen. Im Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg kassierte die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel eine 1:2 (0:0)-Niederlage. Dabei hatten die Mainzer beim Stand von 0:0 die beste Gelegenheit verpasst, in Führung zu gehen: Adam Szalai verschoss einen Foulelfmeter in der 28. Minute. "Das Glück scheint uns nicht gerade ins Gesicht", resümierte Tuchel, dessen Mannschaft klar überlegen war. "Die Gegentore wurmen mich. Wir haben uns heute leider nicht belohnt." Die Treffer für Nürnberg erzielte Per Nilson per Doppelpack (54. und 69.), Nicolai Müller (60.) hatte kurzzeitig für den Ausgleich gesorgt. Nünberg klettert durch den Heimsieg auf Rang zehn und hat einen Zähler Rückstand auf Mainz, das auf Rang acht abrutscht und drei Punkte hinter einem Europapokal-Platz zurückliegt.

23. Meistertitel für die Bayern

Die Spieler von Bayern München werfen Jupp Heynckes in die Luft. (Foto: REUTERS/Kai Pfaffenbach)

Das war der erste Streich: FCB-Trainer Jupp Heynckes wird von seinen Spielern gefeiert.

Am Samstag (06.04.2013) hatte sich der FC Bayern München durch seinen 1:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Eintracht Frankfurt vorzeitig den Meistertitel gesichert. Borussia Dortmund festigte mit einem schmeichelhaften 4:2 (1:2)-Erfolg über den FC Augsburg Platz zwei vor Bayer Leverkusen, das beim 1:1 (1:0) im Werksduell gegen den VfL Wolfsburg Punkte ließ. Der Tabellen-Vierte Schalke 04 erreichte einen ungefährdeten 2:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Werder Bremen.

Borussia Mönchengladbach darf sich nach seinem 1:0 (0:0)-Erfolg über das Schlusslicht Greuther Fürth weiter Hoffnungen auf einen Europapokal-Platz machen. Der Hamburger SV verlor sein Heimspiel gegen den Tabellen-Fünften SC Freiburg mit 0:1 (0:0) und schlittert weiter in die Krise. Einen Überraschungs-Erfolg hat dagegen der Tabellen-Vorletzte TSG Hoffenheim hingelegt: Am Freitagabend (05.04.2013) siegte die TSG überraschend deutlich mit 3:0 (1:0) über Fortuna Düsseldorf und ist unter ihrem neuen Trainer Markus Gisdol nun nur noch einen Punkt vom Relegationsplatz entfernt.

Ausführliche Informationen zu den Samstagspartien finden Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema