1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Hannover 96

default

Umworbener Finne: Mikael Forssell

In Hannover geht man selbstbewusst in die neue Saison. Graues Mittelfeld, das war einmal. "Wenn Mannschaften wie Hertha BSC oder Borussia Dortmund einen Europapokalplatz anstreben, tun wir das auch. Hinter denen müssen wir uns nicht verstecken", sagt Trainer Dieter Hecking.

Neuer Schwung im Sturm?

Die 96er sehen sich etabliert in der Bundesliga, jetzt soll es weiter aufwärts gehen. Grund zur Zuversicht geben die Neueinkäufe. Vor allem der viel umworbene Finne Mikael Forssell soll Schwung in den zuletzt lahmenden Sturm zu bringen. Mit Forssell, dem von Bayern geholten Jan Schlaudraff sowie Mike Hanke und Jiri Stajner verfügt Trainer Hecking nun über vier torgefährliche Angreifer. "Mit unseren Transfers sollte es möglich sein, die Lücke zu den ersten Sechs zu verringern", sagt Manager Christian Hochstätter.


Zugänge: Jan Schlaudraff (Bayern München/2 Millionen Euro), Mario Eggimann (Karlsruher SC/1,4 Millionen Euro), Mikael Forssell (Birmingham City), Leon Balogun (Türkiyemspor), Florian Fromlowitz (1. FC Kaiserslautern).

Abgänge: Gunnar Heidar Thorvaldsson (Esbjerg fB/200.000 Euro) Vahid Hashemian (VfL Bochum), Sören Halfar (SC Paderborn), Dariusz Zuraw (Arka Gdynia), Benjamin Lauth (1860 München), Thomas Brdaric (Ziel unbekannt), Frank Juric (Karriereende), Richard Golz (Karriereende).