1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Hannah Arendt

Hannah Arendt war eine der berühmtesten deutschen Philosophinnen und eine der schärfsten Beobachterinnen ihrer Epoche. Ihre Schriften und Theorien lösten viele Kontroversen aus.

Geboren wurde Hannah Arendt am 14. Oktober 1906 in Hannover. Nach ihrer Verhaftung durch die Gestapo musste die jüdische Philosophin Hitler-Deutschland 1933 verlassen. Sie emigrierte zuerst nach Frankreich und floh dann 1940 in die USA. Anfangs arbeitete Arendt in New York für verschiedenen politische Magazine. Ihre Reportage " Eichmann in Jerusalem – Ein Bericht von der Banalität des Bösen", die sie 1963 im Auftrag der Zeitschrift "The New Yorker" über den Eichmann-Prozess schrieb, löste weltweit eine hitzige Debatte unter Intellektuellen und Holocaust-Überlebenden aus. Bis zu ihren Tod arbeitete Arendt als Professorin für Politische Philosophie in New York. Sie starb am 4. Dezember 1975 im Alter von 69 Jahren.