1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Hanna Suchocka jetzt Botschafterin Polens im Vatikan

- Die einstige Regierungschefin und Justizministerin vertritt neuerdings ihr Land beim Heiligen Stuhl

Warschau, 3.12.2001, PAP, poln.

Papst Johannes Paul II. hat am Montag (3.12.) das Beglaubigungsschreiben von Hanna Suchocka, der neuen Botschafterin der Republik Polen beim Heiligen Stuhl, entgegengenommen.

Hanna Suchocka brachte dabei ihren "ehrlichen Willen" zum Ausdruck, "sich für alle Initiativen des Vatikans zu engagieren, die den Schutz der Menschenwürde, die Gerechtigkeit und die Suche nach Lösungen zum Ziel haben, die es ermöglichen, die derzeitige Krise zu überwinden".

Auf die internationale Lage eingehend, erinnerte Suchocka an den regionalen Antiterror-Gipfel, der auf Vorschlag des polnischen Präsidenten am 6. November in Warschau stattfand. Der Gipfel, so Suchocka, sei eine Antwort gewesen auf den päpstlichen Appell um gemeinsame Anstrengungen zu Gunsten einer "Zivilisation der Liebe, in der es für Hass, Diskriminierung und Gewalt keinen Platz gibt".

Polens neue Botschafterin im Vatikan sagte, das vor acht Jahren von Polen und dem Vatikan unterzeichnete Konkordat sei "ein Beweis für politischen Realismus sowie die Anerkennung der Stellung, aber auch der Mitverantwortung der Kirche, die sich an der Gestaltung der polnischen Staatlichkeit beteiligt".

Hanna Suchocka erklärte, sie sei "von besonderer Freude erfüllt", da "die diplomatische Mission im Vatikan wegen Eurer Heiligkeit etwas Besonderes ist". (TS)

  • Datum 04.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1SAz
  • Datum 04.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1SAz