1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Handelskonzern Metro will im Ausland wachsen

Die weltweite Wirtschaftskrise hat 2009 sichtbare Spuren in der Bilanz des größten deutschen Handelskonzerns Metro hinterlassen. Der Umsatz sank um 3,6 Prozent auf 65,5 Milliarden Euro, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Ausschlaggebend für den Umsatzrückgang war vor allem das Osteuropageschäft, das unter dem Kursverfall von Rubel und Zloty litt. Im laufenden Jahr will die Metro wieder stärker auf Expansionskurs gehen. Der Investitionsschwerpunkt liege dabei in den Wachstumsregionen Osteuropa und Asien, sagte Konzernchef Ekkehard Cordes.