1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Handballer verlieren WM-Test gegen Island

Erst ein Sieg, dann eine unglückliche Niederlage: Einen Tag nach dem Erfolg gegen Island verlieren die deutschen Handballer den zweiten Test gegen die Nordländer. Aber die DHB-Auswahl scheint bereit für die WM.

Die deutschen Handballer haben den zweiten WM-Test gegen Island verloren. Einen Tag nach dem 31:24 unterlag die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) am Montag denkbar knapp mit nur einem Tor Unterschied: 24:25 (12:12) hieß der Endstand in Reykjavik. 20 Sekunden vor Schluss scheiterte Patrick Wiencek an Islands Torhüter Björgvin Gustavsson und vergab so den Ausgleich.

"Wir sind auf dem richtigen Weg"

Dennoch überzeugte die DHB-Auswahl, in der Uwe Gensheimer mit neun Treffern bester Torschütze war. "Wir haben zu viele Chancen liegen gelassen. Die Abwehr war gut, damit können wir leben. Aber insgesamt haben wir zu viel verworfen. Der Gesamteindruck der beiden Spiele ist trotzdem positiv. Hier haben viele Leute überrascht, die bisher nicht so im Fokus waren. Wir sind auf dem richtigen Weg", sagte Teammanager Oliver Roggisch.

Bundestrainer Dagur Sigurdsson (Foto: Andreas Arnold/dpa)

Bundestrainer Dagur Sigurdsson will die DHB-Auswahl zu einer erfolgreichen WM führen

Zum Abschluss der WM-Vorbereitung trifft das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson am 9. Januar in Stuttgart und einen Tag darauf in Mannheim jeweils auf Tschechien. Am 13. Januar reist das Mannschaft dann in die katarische Hauptstadt Doha, wo am 15. Januar die Weltmeisterschaft beginnt. In der Gruppe D sind Polen, Russland, Dänemark, Argentinien und Saudi-Arabien die Vorrundengegner. Die ersten vier Teams qualifizieren sich fürs Achtelfinale.