1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Handballer holen Supercup

Die deutschen Handballer gewinnen zum siebten Mal den Supercup. Mit dem 31:28 über Slowenien gelingt der dritte Sieg im dritten Turnierspiel. Der EM-Test ist gelungen.

Drei Spiele, drei Siege: Die deutschen Handballer haben zwei Monate vor der EM ihren Härtestest bestanden und mit einer makellosen Bilanz den Supercup gewonnen. Die Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson holte sich mit dem siebten Erfolg beim prestigeträchtigen Vier-Nationen-Turnier reichlich Selbstvertrauen für die großen Aufgaben im kommenden Jahr. Nach den beiden Erfolgen gegen Brasilien (29:20) und

Serbien

(37:26) besiegte der WM-Siebte zum Abschluss Slowenien in Kiel mit 31:28 (17:11) und beendete die 19. und letzte Ausgabe des Cups mit der maximalen Ausbeute von sechs Punkten.

Bester deutscher Torschütze gegen Slowenien, das bei der EM letzter deutscher Vorrundengegner sein wird, war Youngster Jannik Kohlbacher mit sieben Treffern. Im Tor glänzte Andreas Wolff mit zahlreichen Paraden. Wie schon in den ersten beiden Spielen in Flensburg und Hamburg überzeugte die neu formierte Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) auch am Sonntag mit einem starken Kollektiv. Vor allem die jungen Spieler wie Kohlbacher (20) und Links Rune Dahmke (22), die ihre Länderspiel-Debüts gaben, fügten sich mit frechen Auftritten nahtlos ein. Für einen faden Beigeschmack sorgte nur die erneut schlechte Ticketnachfrage.

Auf einem guten Weg

Mit dem Supercup, der aufgrund der fehlenden Zuschauer-Resonanz zum letzten Mal ausgetragen wurde, ist das deutsche Team in seine Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Polen (15. bis 31. Januar 2016) gestartet. Zudem stehen im kommenden Jahr die WM-Qualifikation und im Frühjahr die wichtige Olympia-Quali auf dem Programm. "Wir sind auf einem guten Weg. Der Turniersieg gibt uns Rückenwind für die großen Aufgaben in 2016", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning dem Sportinformationsdienst (SID), "aber wir müssen die Dinge richtig einordnen und wollen die Leistung nicht überbewerten. Der Stress bei der EM wird ein ganz anderer." Und doch machen die Supercup-Auftritte des deutschen Teams für das richtungweisende Jahr 2016 Mut. C

to/asz (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt