1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Hamilton triumphiert in Montreal

Siebter Sieger im siebten Saisonrennen - das "Bäumchen wechsle dich!"-Spiel setzte sich auch in Kanada fort. Weltmeister Sebastian Vettel wurde im Reifenpoker nur Vierter.

In dieser Formel 1-Saison ist nur auf eines Verlass: auf die Abwechslung auf dem Siegerpodest. So durfte sich beim Großen Preis von Kanada in Montreal der Brite Lewis Hamilton feiern lassen, auch wenn sein Erfolg erst wenige Runden vor Schluss feststand. Hamilton profitierte von der klugen Reifenstrategie und schnellen Boxenstopps seines McLaren-Mercedes-Teams.

Zunächst hatte Weltmeister Sebastian Vettel seine Pole Position verteidigt und war als Erster zum ersten Reifenwechsel gefahren, doch verloren seine Red Bull-Mechaniker Zeit gegenüber Hamilton, so dass der Brite in Führung ging. Die behielt Hamilton auch, der Spanier Fernando Alonso im Ferrari und Vettel konnten nur hinterher fahren. Erst als der Brite zum Reifenwechsel an die Box fuhr, musste er seine Spitzenposition an Alonso abgeben.

Falsche Strategie kostet Vettel das Podium

Alonso und Vettel wollten offenbar mit einer Ein-Stopp-Strategie durchkommen, aber ihre Reifen bauten extrem ab, so dass es für Hamilton ein Leichtes war, beide wieder zu überholen. Die Boxenstopps von Alonso und Vettel kamen viel zu spät. Sie mussten auch noch den Franzosen Romain Grosjean im Renault und den Mexikaner Sergio Perez im Sauber-Ferrari passieren lassen, die beide mit einem Boxenstopp auskamen. Vettel wurde am Ende Vierter, Alonso Fünfter.

Sebastian Vettel im Red Bull auf dem Gille Villeneuve Circuit in Montreal (Bild: dpa)

Hoch gepokert, viel verloren: Sebastian Vettels Reifen bauten in der Schlussphase ab, Hamilton zog vorbei

Noch schlimmer erwischte es die Mercedes-Fahrer: Nico Rosberg belegte Platz sechs, Michael Schumacher schied wieder einmal aus. In Montreal war es ein Defekt am Heckflügel - Schumachers fünfter Ausfall im siebten Rennen.

In der Gesamtwertung bleibt es spannend: hier führt jetzt Hamilton mit 88 Punkten vor Alonso mit 86 und Vettel mit 85 Punkten.