1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Hamilton triumphiert in Kanada

Bei McLaren-Mercedes läuft derzeit alles ganz nach Wunsch: Hamilton und Button holten beim Grandprix in Montréal den zweiten Doppelsieg in Folge. Für Michael Schumacher war es dagegen ein enttäuschendes Rennen.

Lewis Hamilton in Montréal (Foto: AP)

Lewis Hamilton ließ den Verfolgern keine Chance

Es war ein packendes Rennen in Montréal, das von zahlreichen Überholmanövern und einem Reifenpoker geprägt war. Die beste Wahl bei den Pneus traf das britische Team McLaren-Mercedes, das den zweiten Doppelsieg in Folge feierte. Lewis Hamilton gewann wie schon beim Großen Preis der Türkei vor Teamkollege Jenson Button. Ferrari-Pilot Fernando Alonso hatte auf Rang drei das Nachsehen.

Sebastian Vettel, der am Morgen im Dress der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf der Rennstrecke erschien, ging von Platz zwei ins Rennen, konnte diesen aber nicht bis ins Ziel retten. "Wir haben am Anfang alles richtig gemacht und abgewartet. Dann kamen wir als Erste in die Box und als Vierte wieder raus. Ab dem Zeitpunkt war das Rennen eigentlich gegessen", meinte Vettel nach dem Rennen. Im Ziel blieb dem Red Bull Piloten nur Rang vier, vor seinem Teamkollegen Mark Webber, der dadurch die WM-Führung verlor.

Michael Schumacher in Montréal (Foto: AP)

Michael Schumacher verlor in der letzten Runde noch zwei Plätze und kam nicht in die Punkte.

Nico Rosberg wurde im Mercedes Sechster, sein Teamkollege Michael Schumacher rutschte in der letzten Runde noch von Rang Neun auf Elf und somit aus den Punkten. Vor ihm kam Adrian Sutil auf Rang zehn, Nico Hülkenberg wurde 13., Timo Glock schied mit Defekt aus. In der WM-Gesamtwertung führt nun Hamilton nach dem 8. von 19 WM-Läufen vor Button und Webber.

Autor: Joscha Weber (mit sid/dpa)

Redaktion: Joachim Falkenhagen