1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Hamilton holt Pole Position

Mercedes-Pilot Hamilton startet beim Großen Preis von Italien erstmals nach vier Monaten wieder von Platz eins. Das Teamduell gegen Rosberg entscheidet der Brite knapp für sich. Weltmeister Vettel belegt Platz acht.

Der englische Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat sich mit der fünften Pole Position der Saison eindrucksvoll im Titelkampf zurückgemeldet. Der 29-Jährige stellte seinen Silberpfeil im Qualifying am Samstag auf Startplatz eins und geht am Sonntag beim Großen Preis von Italien vor seinem Teamkollegen und WM-Spitzenreiter Nico Rosberg und dem Finnen Valtteri Bottas im Williams ins Rennen. Für Ferrari-Pilot Fernando Alonso reichte es beim Heimrennen der Scuderia zu Position sieben. Weltmeister Sebastian Vettel wurde Achter. Nico Hülkenberg startet im Force-India von Platz 13, Adrian Sutil im Sauber von Rang 14. Beide rückten beim Rennen aber eine Position vor, weil Daniil Kwjat um zehn Plätze nach hinten strafversetzt wird. Im Toro Rosso des Russen musste der sechste Motor eingebaut werden.

Der Schwede Marcus Ericsson muss in Monza aus der Boxengasse starten. Die Rennkommissare bestraften den Caterham-Fahrer, nachdem er im freien Training trotz gelber Flaggen seine Geschwindigkeit nicht verringert hatte. Ericsson hatte das Qualifying ohnehin auf dem 22. und letzten Platz abgeschlossen.

Vor dem 13. Saisonlauf führt Rosberg (220 Punkte) die WM-Wertung vor Hamilton (191) an. Vettel (98) hat als WM-Sechster mit 122 Zählern Rückstand auf Rosberg bereits keine realistischen Chancen mehr auf die Titelverteidigung. Mit einem vierten Erfolg rechnet der dreifache Monza-Sieger nicht: "Top fünf wäre für uns das Idealergebnis." 2008 hatte Vettel im Alter von 21 Jahren und 73 Tagen im unterlegenen Toro Rosso als jüngster Gewinner der Grand-Prix-Geschichte im Autodromo Nazionale für Furore gesorgt.

og/ck (sid, dpa)