1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Hamilton holt Pole in Barcelona

Lewis Hamilton behält in Barcelona die Nerven und schlägt Nico Rosberg. Der deutsche WM-Spitzenreiter hofft nun auf einen Top-Start von Platz zwei. Für Sebastian Vettel bleibt nur die dritte Startreihe.

Nico Rosberg hat seine Jubiläums-Pole verpasst. Lewis Hamilton schnappte dem 30 Jahre alten Mercedes-Teamkollegen am Samstag in der Qualifikation für den Großen Preis von Spanien den besten Startplatz mit 0,280 Sekunden Vorsprung weg. "Ich bin sehr, sehr happy. Die vergangenen beiden Qualifikationen konnte ich Nico nicht schlagen", sagte Hamilton. Für ihn ist es die dritte Pole in diesem Jahr, die 52. in seiner Karriere. Nachdem er sich bei seinem ersten schnellen Versuch im Finale noch verbremst hatte, bewies der 43-malige Grand-Prix-Gewinner Nerven und legte eine makellose Runde auf dem 4,655 Kilometer langen Kurs hin. "Natürlich bin ich enttäuscht", erklärte Rosberg, "ich bin Zweiter, aber ich wollte Erster werden."

Vettel nur Sechster

Hinter den beiden reihte sich überraschend nicht das Ferrari-Duo mit dem viermaligen Champion Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen, sondern das neu formierte Red-Bull-Paar Daniel Ricciardo und Max Verstappen ein. Sebastian Vettel kam nicht über Rang sechs hinter Räikkönen hinaus. "Wir kamen nicht so richtig in den Tritt. Unter den Bedingungen waren wir nicht gut genug. Aber morgen sollten wir besser da stehen", sagte Vettel: "Wenn wir schneller sind als die anderen, kommt man auch nach vorne."

Rosberg setzt nun auf einen guten Start und eine ideale Strategie, um seinen fünften Sieg im fünften Saisonrennen und den achten Erfolg saisonübergreifend zu feiern. Damit würde er auch seinen Vorsprung ausbauen: Hamilton liegt 43 Punkte zurück. Vettel (33) ist nach zwei Ausfällen in vier Rennen abgeschlagen.

og/ck (sid, dpa)