1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Hamilton gewinnt souverän in Shanghai

McLaren-Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat den Großen Preis von China gewonnen und damit glänzende Aussichten auf seinen ersten Titeltriumph.

Lewis Hamilton hat den WM-Titel 2008 nach seinem Sieg in Shanghai praktisch in der Tasche. Der McLaren-Mercedes-Pilot muss bis zur Krönung zum jüngsten Formel-1-Weltmeister aller Zeiten aber bis zum WM-Finale am 2. November in Sao Paulo warten. Dem Briten reicht dank eines souveränen Start-Ziel-Sieges auf seiner Alptraum-Strecke Shanghai beim Saisonfinale in Brasilien bereits ein fünfter Platz zum ersten Weltmeistertitel.

Felipe Massa belegte im Ferrari den zweiten Rang. Der Finne Kimi Räikkönen ließ seinen brasilianischen Teamkollegen sieben Runden vor Rennschluss praktisch kampflos passieren. Nick Heidfeld kam im BMW-Sauber als bester Deutscher auf den fünften Platz. Timo Glock holte im Toyota als Siebter noch zwei WM-Punkte, Shootingstar Sebastian Vettel ging als Neunter im Toro Rosso leer aus. Nico Rosberg kam im Williams nicht über Position 15 hinaus, Adrian Sutil schied im Force India aus. (dpa/sid)