1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Hamburg will stadteigenen Hafenkonzern HHLA an die Börse bringen

Das monatelange Tauziehen um die Zukunft der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) ist vorbei. Die Hansestadt will das stadteigene Unternehmen noch in diesem Jahr teilweise an die Börse bringen. Der Senat hat sich am Dienstag für einen Börsengang und gegen einen Teilverkauf des erfolgreichen Konzerns an einen Investor entschieden. Das parallel laufende Bieterverfahren sei gestoppt worden, sagte Bürgermeister Ole von Beust (CDU). Rund 30 Prozent des Aktienkapitals der HHLA sollen als Stammaktien an der Börse angeboten werden, sagte Finanzsenator Michael Freytag (CDU). Damit solle eine Streuung der Aktien erreicht werden.Die HHLA, der Betriebsrat und die Gewerkschaft ver.di begrüßten die Pläne.

  • Datum 13.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9zrY
  • Datum 13.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9zrY