1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wissen & Umwelt

Halb Tier, halb Pflanze

Grüne Meeresschnecke vor schwarzem Grund (Foto: Picture alliance/dpa)

Einige Meeresschnecken, wie diese Art hier, sind in der Lage, Photosynthese zu betreiben. Das heißt, sie können - wie das sonst nur Pflanzen tun - Sonnenlicht direkt in Nahrung und Energie umsetzen, und müssen nicht mehr essen. Dafür genügt der Schnecke Elysia Chlorotica schon eine einzige Algenmahlzeit. Die Photosynthese wird möglich, weil die Tiere bestimmte Gene der Alge in ihr eigenes Erbgut einbauen, mit denen sie dann Chlorophyll produzieren. Schade, dass der Mensch das nicht kann! Denn dann wären Probleme wie Hunger und Lebensmittelknappheit auf einen Schlag gelöst.