Haiti kämpft gegen den Plastikmüll | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 09.06.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Haiti kämpft gegen den Plastikmüll

Richardson Gustave arbeitet in seiner Heimat für ein ungewöhnliches Projekt: Die 'Plastic Bank' hat sich dem Kampf gegen Plastikmüll verschrieben und will gleichzeitig Menschen aus der Armut helfen.

Video ansehen 12:04
Jetzt live
12:04 Min.

Weltweit wächst das Problem mit dem Plastikmüll: Die Umwelt leidet, Tiere verenden und auch in den menschlichen Blutbahnen sind immer öfter Plastik-Rückstände nachweisbar. Besonders deutlich wird das Problem in Haiti. Viele Menschen hier leben in Armut – und inmitten von Plastikmüll. Eine Geschäftsidee könnte nun helfen, sowohl die Armut als auch die Umweltverschmutzung zu reduzieren. Die 'Plastic Bank‘ bezahlt Menschen dafür, Plastik einzusammeln. Der Müll wird dann als Rohstoff weiterverkauft und recycelt. Richardson Gustave will mithelfen, seine Heimat nach dem verheerenden Erdbeben 2010 wieder aufzubauen - und hat sich dafür die 'Plastic Bank' ausgesucht. Die Idee klingt vielversprechend, doch es ist nicht leicht, sie in die Realität umzusetzen.